Was kann man machen wenn man mit dem Ergebnis der IHK Prüfung absolut nicht einverstanden ist?

7 Antworten

Servus,

zu Deiner Frage: Du kannst-bei der IHK-(Wenn Du das Zeugnis/Ergebnis schriftlich hast) Einspruch zum Ergebnis einlegen.

Die Tatsache, das einer der Prüfer die Radkarte behalten hat-ist sehr ungewöhnlich-könnte sogar ein "formaler Fehler" sein.

Zurück zu Frage: Wenn Du willst, Lege Einspruch ein. Was passiert dann:

- IHK holt sich interne Stellungnahmen Deiner Prüfer ein (bekommst Du nicht!)

Dann entscheidet die IHK:

- Ergebnis bleibt wie es ist
- Prüfung kann wiederholt werden

Viel Erfolg bei Deiner Entscheidungsfindung!

s'Fjolnir

ja, du siehst die situation falsch.
du solltest ein beratungsgespräch führen und die prüferin hat eben so getan als ob sie ein kritischer kunde wäre und zwischenfragen gestellt. dich hat ja bereits die tatsache aus dem konzept gebracht das die aufgabe leutete "herr xy plant eine reise" und die prüferein war eine frau. das kann dir durchaus im berufsleben jeden tag passieren.

nebenbei: natürlich ist so eine prüfungssituation ein wenig anders als wenn der kunde vor deinem schreibtisch hockt. die kunst liegt darin so zu tun als ob.

Das verstehe ich ja. Das Ding ist ja das ich alle Fragen beantwortet und richtig beantwortet habe. Ich kenne mich ja top in der region aus. Deshalb kann ich das ergebnis nicht nachvollziehen.. Und ich habe ja auch so getan, karte rausgeholt und darauf den weg erklärt, wie gesagt,ich habe alles so gemacht wie ich gefragt worden bin. Deswegen verstehe ich nicht was ich jetzt mit 60 punkten anfangen soll..

0
@SoMine

nein, den kern der sache verstehst du nicht: in erster linie ging es doch garnicht um "richtige oder falsche angaben" zu dieser fiktiven reise, sondern um dein auftreten in einem kundengespräch. wie bist du, wie gehst du mit der situation um,  gelingt es dir auch einen kritischen kunden zu lenken etc.

 

was du mit den 60 punkten anfangen sollst?  garnichts, bestanden ist bestanden. niemand fragt mehr nach prüfungsergebnissen.

1
@Hexe121967

Naja und wiegesagt ist mir das ja gelungen, die Zuhörerin fands ja auch super und mein lehrer auch. Nur die Prüferin hatte irgendwie eine eigene meinung. War zum ende hin auch extrem zickig. War so glücklich auchnoch die letzte an dem tag zu sein..

Da hast du recht. Nur erklär das mal der  Chefin. Aber was solls. Es nerft halt in dem sinne da ich jetzt in der Arbeit sitze und bei jedem Kunde denke oh gott war die beratung jetzt schlecht?

0

Ich muss noch dazu sagen das die Prüferin richtung ende hin bei jeder antwort auf eine frage zickiger und unfreundlicher geworden ist. Wobei ich wiegesagt immer freundlich warund alles beantworten konnte, kenne mich ja in meiner eingenen region komplett aus..

Was möchtest Du wissen?