Was kann man machen damit Scheiben im Haus nicht mehr beschlagen?

4 Antworten

Warme Luft enthält immer mehr Feuchtigkeit als kalte Luft. Wenn es jetzt draußen kalt wird, dann kühlt die Luft in der Nähe der Scheibe ab (es erreicht den sog Taupunkt) und es gibt den gespeicherten Wasserdampf ab. Es kondensiert an der kalten scheibe. Dagegen hilft nur kräftiges Heizen, um die Scheibe anzuwärmen. Das wird teuer. Zweite Möglichkeit: Kräftig lüften, um die Temperatur der Innenluft an die Außenluft anzupassen. Dann kondensiert nichts mehr. Kann man im Schlafzimmer machen. Dort soll man ja kühl schlafen. Aber im Wohnzimmer?? Wer will dort schon ständig im Pelzmantel sitzen? Ganz vermeiden kann man das Beschlagen der Scheiben wohl nicht. Das ist ein Naturgesetz und nennt sich Physik

Regelmäßig stoßlüften. Fenster ganz auf, am besten mit Durchzug. Nach wenigen Minuten wieder zu. Das ganze mehrfach am Tag wiederholen.

Deine Luftfeuchtigkeit ist zu hoch. Du solltest richtig lüften und korrekt heizen. Das machst du nicht.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Mal so als Tipp:

Ich habe derzeit 25% rF in der Raumluft und auch Kondensat am Fenster. Ich denke, meine Raumluftfeuchte ist nicht zu hoch. Hauptsächlich gibt es Kondensat im Wohnzimmer am Verbundfenster an der äußeren Scheibe. Am Einfachfenster in der Küche mit Klappladen davor gibt es kein Kondensat. Im Schlafzimmer am Kastenfenster hat die äußere Scheibe auch regelmäßig im Herbst Kondensat, da da noch der Klappladen fehlt. Ich glaube nicht, daß 25% relative Luftfeuchte zu viel sind. Du weißt nichts über die Fensterkonstruktion und gibst undefinierte Ratschläge zum "richtig Lüften und korrekt Heizen".

0
@Onki73

Mit was hast du das denn gemessen? Mit einem 1 € Hygrometer aus dem Baumarkt? 25%! Quatsch! Weißt du wie kalt es sein muss um diesen Wert zu bekommen?

0
@pharao1961

Als ich im Haus Innenputzarbeiten durchführte, zeigte es auch 95% rF an und das Bauholz schimmelte. Also so falsch kann es nicht sein.

0
@pharao1961

Ja, ich weiß es! Wenn man eine Luftmenge mit 0°C und 100% rF um 23°C erwärmt, dann hat die Luftmenge eine relative Luftfeuchte von nur noch 25% rF. Abgelesen in einem Mollier h-x Diagramm.

Offensichtlich ist es bei mir im Haus so ähnlich. Kalkputze auf altem Ziegelmauerwerk und Kalkfarbe an den Wänden scheinen eben doch eine gute Wirkung auf des Raumklima zu haben. 😜

0
@Onki73

Selbst der beste Kalkputz und das schlechteste Ziegelmauerwerk machen dir heute keine 25% Raumluftfeuchte.

0

Kerzen reinstellen.

Könnte die Scheiben anheizen. Ist aber gefährlich!

0

Was möchtest Du wissen?