Was kann man in Mallorca (Cala Millor und Umgebung) unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Arta würde ich euch noch empfehlen, schönes kleines Städtchen mit einer Kirche oben auf dem Berg. Von dort habt ihr eine traumhafte Aussicht bis hinunter zum Meer. Im August gibt es dort ein tolles Stadtfest, das eine ganze Woche dauert und den Ort in einen Ausnahmezustand versetzt. Tagsüber schläft alles und in den Nächten ist alles auf der Straße: Mann, Frau, Kind und Hund. Karusells, Konzerte, Budenzauber .....

Arta während der Fiesta bei Tag - (Kinder, Urlaub, Familie)

Hallo, Familie Becker! Zu empfehlen ist auf jeden Fall ein Mietwagen, denn die Umgebung von Cala Millor ist nur schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden und der Ort liegt doch ein wenig abseits. In der Nähe befinden sich beispielsweise die Höhlen von Portocristo, ganz unterhaltsam ist auch ein Besuch der Eselfinca bei Sant Llorenc (nur nach vorheriger Anmeldung). Wenn Ihr Euch im Osten/Nordosten aufhaltet, lohnt sich die Fahrt zum Cap de Formentor mit der beeindruckend Steilküste und dem Leuchtturm am Ende. Schön, und wenig überlaufen, ist auch als Strand die Plaja de Muro zwischen Can Picafort und Port d`Alcudia. Einplanen solltet Ihr auf jeden Fall einen Marktbesuch, beispielsweise in Inca (donnerstags), Santa Maria del Cami (sonntags) oder Sineu (mittwochs). Infos findet Ihr u.a. auf www.mallorcagusto.com - oder meldet Euch mal für weitere Infos per Nachricht. LG von der Insel! :-)

Wenn ihr Mallorca noch gar nicht kennt, dann würde ich euch unbedingt empfehlen, euch ein Auto zu mieten.

Mallorca ist viel zu schön, um sich auf Strand und "Touristenburgen" zu beschränken :)

.

Verschiedene Höhlen, diverse Klosteranlagen, Sa Calobra (für Serpentinen-Fans ein Muss), die gesamte Steilküste im Westen der Insel.....ach, es gibt so viel zu sehen. Nehmt euch einen Reiseführer und stellt euch mit Hilfe der Karte eine kleine Rundreise zusammen, muss ja nicht an 1 Tag sein.

Was möchtest Du wissen?