Was kann man in der Schule machen, wenn einem unglaublich langweilig ist, ist ein Frühstudium möglich?

13 Antworten

Hi,

lass das Frühstudium mal lieber bleiben. 

Erstens kann ich dich gut verstehen weil es mir mal genauso ging.

Zweitens habe ich selbst ein solches Studium hinter mir und es ist hochgradig anstrengend. Selbst DU wirst nicht mitkommen!

Drittens sollte man Fleiß, Ehrgeiz und Motivation mitbringen - alles scheint bei dir zu fehlen...

Sorry, dass ich dich da so enttäusche. Aber das ist das, was uns beide unterscheidet. Ja, mir ist in Latein und Chemie etc. auch schnell langweilig, aber trotzdem arbeite ich mit und mache meine Hausaufgaben etc...

In den Leistungskursen könntest du später auch an deine Grenzen kommen. Meine LKs sind Mathematik und Chemie und in Mathe ist es wesentlich anspruchsvoller geworden. Ich bin sogar um eine gesamte Note abgerutscht. In Chemie bin ich immer noch genauso gut wie immer. Du musst halt lernen, wie du lernst. Das wird wohl nicht mal DIR in der Oberstufe erspart bleiben. Warte mal ab. Ich glaube ehrlich gesagt, schon in den LKs würdest du nicht unbedingt mitkommen. Ich hatte das ganze Vorwissen in Mathe auch schon, als ich in den LK kam, und bin längst nicht Kursbeste. Die Zeiten sind vorbei ;)

Also warte erstmal ab, gib nicht so arrogante Sprüche vor dir und hab' mal etwas Ehrgeiz! Wenn du keinen Sinn in der Schule siehst, kannst du es auch gleich lassen :P 

Wenn du trotzdem noch Fragen zum Frühstudium hast, kannst du mich gern ausquetschen.

LG

Welches Fach hast du gewählt?

0
@Silva10

Im Frühstudium hatte ich Mathematik gehört. Aber Mathematik für Mathematiker :-)

1

Du wärst so ziemlich meine letzte Wahl, um für ein Frühstudium empfohlen zu werden.

Warum?

Ein Studium, auch ein Frühstudium, erfordert jede Menge intrinsischer Motivation und Arbeitsbereitschaft, aber auch eine hohe Frustrationstoleranz. Durchhaltevermögen ist ebenfalls unabdingbar. Denn im Studium macht man nicht nur interessante Sachen, sondern quält sich, gerade am Anfang, durch unendlich öde Grundlagenseminare.

Keins von diesen Dingen sehe ich in deinen Zeilen. Wenn du so begabt bist, wieso sind dann so viele Fehler in deinen Sätzen? Eigentlich solltest du Deutsch dann doch perfekt beherrschen. Irgendwas sagt mir, dass deine Lehrer das genauso sehen...

Ich habe Legasthenie... Tut mir leid

0

Legasthenie ist eine LESErechtschreibschwäche. Du sagst aber dass du gerne liest. Passt irgendwie nicht ganz :/

2

HAllo,

ich weiß, dass ist eine Antwort, die du vermutlich nicht hören willst, aber wenn du so intelligent bist, dann solltest du auch clever genug sein, um unbemerkt andere Dinge während des Unterrichts zu machen.  Ich habe mich in den letzten Schuljahren immer damit beschäftigt Hausaufgaben ordentlich aufzuschreiben. Das war eine mehr oder weniger gute Beschäftigung und ich hatte die Hausaufgaben für andere Fächer. O-ton eines Lehrers: JA du machst deine Hausaufgaben ja auch immer sehr engagiert und oft über das erforderte Maß hinaus!  Das war echt der Hammer, weil ich noch NIE Hausaufgaben Daheim erledigt habe.
So stand ich auch in jedem Fach, abgesehen von einem, in der SoMi Beurteilung auf einer 1. 

Aber ich merke jetzt leider, dass das gar nicht so gut war, wie ich immer dachte. Ich merke an der Uni grade, wie doof es ist, dass ich nie was tun musste. Jetzt bekommst du dich Sachen nur einmal erklärt. Das heißt du musst eigentlich immer zuhören und dir auch das ein oder andere mal noch mal etwas anschauen, damit du alles, also vor allem bestimmte Begriffe und so etwas behältst. Dazu bin ich leider etwas zu faul...

Zum Thema Frühstudium: da musst du einfach mit deinen Lehrern drüber reden, diese müssen ihr Einverständnis geben, damit du es machen kannst. Außerdem nehmen die meisten Unis nur Schüler aus der Oberstufe.

Was möchtest Du wissen?