Was kann man in dem Spiel "Bloodborne" so machen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey ~ :)

Also erst einmal ja: Das primäre Ziel des Spiels ist es die Bosse zu erlegen, auf die du innerhalb des Spieldurchlaufes triffst. Generell ist die Stadtarchitektur erst einmal etwas verwirrend, doch das hebt sich, sobald man jeden Weg zwei, drei mal gelaufen ist und die größere Vernetzung versteht.
Am besten gewöhnst du dich erst mal an das Kampfsystem, übst etwas an den schwächeren Gegnern Ausweichen und Parieren (Pistole), bis du dich da einigermaßen sicher fühlst. Dann kannst du weiter zum ersten Boss durchrücken, für den ich dich mal nicht spoilern will. Das Design ist allerdings wie der Soundtrack auch der Hammer. ;)
Der Fokus Bloodborns liegt dabei vor allem am Spaß an dem (wie ich finde sehr gelungenen) Kampfsystem und dem Erkunden der Welt. Dass zunächst alles etwas zusammenhanglos erscheint ist ganz typisch, die Geschichte des Spiels versteckt sich in den Item Beschreibungen, doch je weiter man voran kommt, umso tiefer und interessanter scheint einem die Welt zu werden. Schwierigkeiten sind dabei ganz normal, die Spiele sind ohnehin berüchtigt dafür anspruchsvoll zu sein. Leitfäden wie in anderen Spielen darf man hier somit nicht erwarten, in sich ergibt allerdings alles einen Sinn, der jedoch erst einmal schwer zu erfahren ist. Bis man die Story versteht, vergehen da schon mal ein zwei Spieldurchläufe. Doch dafür lohnt sie sich. Irgendwann will man einfach wissen, was es mit den Bestien auf sich hat. :)

Also ja: Bestienjagt ist angesagt. Monster töten. Aber wenn dir das Design des Spiels zusagt, lohnt es sich allein dafür durchgespielt zu werden. Für mich absolute Meisterklasse. ;)

Grüße und viel Spaß,
Caryll. ~

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MoriartyV16
05.03.2016, 00:02

sehr shcön erklärt weiser runenschmied...

0

Was möchtest Du wissen?