Was kann man in Ägypten unternehmen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Marsa Alam ist tatsächlich sehr weit weg von Kairo. Auch wenn die Busse gekühlt sind und es da drinnen eher zu kalt als zu heiß ist. Eigentlich kann man dort nur baden und vor allem tauchen, wenn man Ausflüge macht, dann eher nach Assuan und Luxor. Wobei ich jetzt im Sommer eher Assuan bevorzugen würde. Mit der Felukke kannst du dort auf die Elefantine und die Blumeninsel schippern. Der Markt ist auch ganz nett und man kann vielleicht im Old Katarakt Hotel einen Tee trinken. Das ist ein nettes Hotel mit schönem Garten - Agatha Christie hat dort "Mord auf dem Nil" geschrieben. Luxor geht zwar auch, aber dort ist es voller und die Sehenswürdigekiten liegen in der Sonne. Tal der Könige geht im Sommer eigentlich gar nicht. uU kann man den Karnak-Tempel anschauen, aber das ist zu den Schulferien und der Hitze auch kein wirkliches Vergnügen.

Trotzdem viel Spaß - wenn du nicht tauchst solltest du wenigstens Flossen und Tauchbrille mitnehmen. In Marsa Alam ist die Unterwasserwelt eben DIE Hauptsehenswürdigkeit

Tauchen war einer der Hauptgründe warum ich dahin wollte. Danke :)

0

In Ägypten war ich im Okt./Nov. 1998. Es gibt dort viel Sehenswertes, das Land geht ja mit seiner Jahrtausende alten Kultur pfleglich um.

Allerdings fand ich schon damals - im Herbst - die Besichtigungen des Tal der Könige (von Luxor aus) oder Abu Simbel (von Assuan aus) sehr anstrengend wegen der Temperaturen. diese werden im Hochsommer wohl noch extremer sein. Von Assuan nach Abu Simbel sind wir übrigens damals geflogen, das ging sehr schnell.

An alle Klugsch...er, die Vorschläge wie Auf die Pyramiden klettern oder so machen: Diese Seite heißt gutefrage und nicht daemlicheantwort.

Danke, du sprichst mir quasi aus der Seele :)

0

Marsa Alam ist schon ein wenig am A... der Welt. Aber trotzdem - ich würde Pyramiden (oder andere Ruinen) gucken. Es gibt ja nicht nur in Gizeh welche. Z.B sind Luxor, Edfu und Assuan nicht ganz so weit (aber trotzdem eine ganze Strecke mit dem Bus oder Auto. Vielleicht gibt es einen Ausflug nach Abu Simbel, das sollte man nicht verpassen. Tauchen oder schnorcheln kann man natürlich. Außerdem liegt der ziemlich unbekannte Nationalpark Marsa Alam nicht weit entfernt. Und eine Wüstentour sollte nicht fehlen. Es gibt wohl einige Felszeichnungen in der Gegend, möglicherweise werden vor Ort Touren dorthin angeboten.

richtig - nur Abu Simbel wird schwierig. Da müßte man schon in Assuan übernachten um dann von dort im Konvoi abzufahren.

0

Was möchtest Du wissen?