WAs kann man im Jahr der Hochzeit von der STeuer absetzten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Hochzeit steht nie im Zusammenhang mit der Erzielung von Einkünften, sondern ist regelmässig der privaten Sphäre zuzuordnen. Ein Abzug der Kosten als Betriebsausgaben oder Werbungskosten ist somit nicht möglich.

Kosten für eine Hochzeit sind auch nicht in § 10 EStG aufgezählt. Somit auch keine Abzug als Sonderausgaben.

Da die Kosten für die Hochzeit auch nicht die Voraussetzungen des § 33 EStG erfüllen ist auch kein Abzug als außergewöhnliche Belastungen möglich.

Ergo, Hochzeitskosten sind nicht abzugsfähig.

Ansonsten sind all die Kosten abzugsfähig, die auch abzugsfähig sind, wenn man nicht verheiratet ist.

Es spielt keine Rolle wann ihr geheiratet habt, in der Lohnsteuererklärung gelten die bereits in den Pauschalbeträgen enthaltenen Steuerabzüge. Ansonsten alle Werbungskosten und Sonderausgaben wie üblich. Einzig die Steuererklärung sollte zusammenveranlagt werden.

Kosten für die Hochzeit bestimmt nicht.

Was möchtest Du wissen?