WAs kann man im Jahr der Hochzeit von der STeuer absetzten?

4 Antworten

Eine Hochzeit steht nie im Zusammenhang mit der Erzielung von Einkünften, sondern ist regelmässig der privaten Sphäre zuzuordnen. Ein Abzug der Kosten als Betriebsausgaben oder Werbungskosten ist somit nicht möglich.

Kosten für eine Hochzeit sind auch nicht in § 10 EStG aufgezählt. Somit auch keine Abzug als Sonderausgaben.

Da die Kosten für die Hochzeit auch nicht die Voraussetzungen des § 33 EStG erfüllen ist auch kein Abzug als außergewöhnliche Belastungen möglich.

Ergo, Hochzeitskosten sind nicht abzugsfähig.

Ansonsten sind all die Kosten abzugsfähig, die auch abzugsfähig sind, wenn man nicht verheiratet ist.

Es spielt keine Rolle wann ihr geheiratet habt, in der Lohnsteuererklärung gelten die bereits in den Pauschalbeträgen enthaltenen Steuerabzüge. Ansonsten alle Werbungskosten und Sonderausgaben wie üblich. Einzig die Steuererklärung sollte zusammenveranlagt werden.

Steuererklärung nachträglich bei geändertem Familienstand

Ich habe 2013 geheiratet und muss meine Steuererklärung für 2012 abgeben. Muss ich nun in der Steuererklärung meinen jetztigen Stand (verheiratet) angeben oder muss ich ledig reinschreiben, damit ich mir keine Steuervorteile erschleiche?

...zur Frage

Das Finanzamt hat mich angeschrieben, dass ich keine Steuererklärung mehr abgeben muss, muss ich das dann auch nicht?

Das Finanzamt hat mich angeschrieben, dass ich keine Steuererklärung mehr abgeben muss, muss ich das dann auch nicht? Ich habe nur eine kleine Erwerbsminderungsrente, liegt bei ca. 6000€ im Jahr und steuer fällt erst bei ca. 8500€ an bei Singel. Wie ist das dann wenn ich jetzt z.B. 10.000€ Aktiengewinne im Jahr habe, muss ich dann auch keine Steuererklärung abgeben und kann ich mich darauf berufen, dass das Finanzamt geschrieben hat, dass ich nicht mehr zu Abgabe der Steuererklärung verpflichtet bin. Bzw. wenn das Finanzamt 3 Jahre später kommt kann ich dann sagen, dass ich nicht mehr zur Abgabe verpflichtet war oder gilt das dann trotzdem als Steuerhinterziehung?

Seit dem Jahr 2015 bin ich nicht mehr zur Abgabe zur Steuererklärung verpflichtet. Für das Jahr 2016 wollten sie dann plötzlich eine Steuererklärung und haben mir 200€ Bussgeld angedroht und zusätzlich bei Nichtabgabe mit Ersatzfreiheitsstrafe gedroht. Dann bin ich zum Finanzamt vorbeigegangen und habe das Schreiben gezeigt und dann haben die ganz schnell alles wieder zurückgenommen und gesagt, dass das bei ihnen im Computer nicht richtig erfasst war und ich keine Steuererklärung abgeben muss. Sollte es Probleme geben soll ich mich nochmals melden.

...zur Frage

Versicherungen absetzten möglich?

Ich versuche mich gerade zum ersten mal an meiner Steuererklärung. Ich weiß welche Versicherungen sich absetzten lassen, jedoch frage ich mich ob es eine Gehaltsgrenze gibt an der man zu viel verdient um diese abzusetzen. In meinem rechner ändert sich nichts egal wie viele ich eintippe. Verdiene um die 60k brutto.

...zur Frage

Hallo, ich bin letztes Jahr umgezogen. Von A nach B, wo muss ich meine Steuererklärung abgeben, beim Finanzamt A oder B?

...zur Frage

Mein Mann läd geliebte auf firmenkosten ins Hotel ein. Darf er das absetzten?

...zur Frage

Steuererklärung - verheiratet seit Oktober?

Hallo,

Mein Mann und ich haben letztes Jahr im Oktober geheiratet.

Nun wollte ich meine Steuererklärung anfangen, und es wird mir gesagt, das ich meinen Mann als steuerpflichtige Person angeben soll.

Jetzt sind wir ja nicht das komplette Jahr 2017 verheiratet gewesen. und unser Hochzeitsdatum habe ich auch angegeben.

Wie soll ich nun weiter machen? Ich hatte z.B. viele Fortbildungen letztes Jahr und mein Arbeitsweg ist auch ein ganz anderer.

Bin überfragt .

Hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?