Was kann man gegen Zwangsstörungen machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, bei einer Zwangsstörung kann eine Therapie hilfreich sein. Die erste Anlaufstelle ist dein Hausarzt, der wird dann alle weiteren Schritte in die Wege leiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dich sehr belastet dann sprich mit deinem Arzt darüber. Wenn du eine Überweisung vom Arzt hast zahlt normalerweise die Krankenkasse eine Therapie :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ERNST: Meiner Erfahrung nach hilft es und ist es möglich, Grenzen zu setzen, zB etwas nur exakt zweimal zu überprüfen und dann ja kein drittes Mal, oder für eine Tätigkeit ein genau einzuhaltendes Zeitfenster einzuräumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?