Was kann man gegen von Innen gefrorene Autoscheiben tun?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Du hast viel Feuchtigkeit im Auto

  • .Es gibt Antibeeschlagtücher oder -mittel. Wenn Du die Scheiben damit behandelst, beschlagen sie nicht und frieren natürlich auch nicht an.

  • Die Fußmatten von Schnee und Eis befreien und einen Luftentfeuchter ins Auto stellen (legen).

50

Vielen Dank für den Stern. :)

0

Also ich hatte das Problem der Fenster, die von Innen gefroren sind und bin wirklich wahnsinnig geworden, weil ich ohnehin schon recht früh raus muss am Morgen und dann immer noch 20 Minuten eher aufstehen musste, um die Scheiben von außen und auch von innen zu enteisen.

Für Innen hatte ich keine Lust auf Chemie im Innenraum des Autos und ich habe wirklich alle Hausmitteln und Kniffe durch, um die Scheiben von Innen möglichst schnell zu enteisen.

Was ich sagen kann, Luftentfeuchterkissen, Lüftung anstellen und Fenster einen Spalt geöffnet, Rasierschau auftragen etc. das klappt alles, aber es dauert mir alles zu langsam.

Ich habe jetzt technisch nachgerüstet und mit eine kleine mobile Innenraum Heizung zugelegt. In dem Bereich gibt es auch viele China-Gadgets, die überhaupt nichts taugen, aber mir war diese nervige Geschichte und meine Zeit etwas wert und ich habe eine vernünftige gekauft.

Ich kann total die Brandson - Turbo Komfort Innenraumheizung (http://ow.ly/BGT430gMVAV) empfehlen. Kurz angestellt und die Scheiben sind wirklich in kürzester Zeit frei.

Das Turbo im Produktnamen steht dort zurecht. Man kann es auch mal alleine stehen lassen, weil es einen automatischen Überhitzungsschutz hat und es funktioniert auch in der Größe eine Wohnmobils.

Es ist nicht super günstig, aber es lohnt sich, denn meine Zeit und Nerven am Morgen sind mir mehr wert. Ich denke die vielen guten Bewertungen sprechen auch für sich. Mein Tipp für den Winter.

Zu viel Feuchtigkeit im Auto. Die Luft kühlt nach dem Fahren ab, Wasser kondensiert, Wasser kühlt weiter, Wasser gefriert. Für alle die auch diesjahrdas Problem haben:

Mit einem Mikrofasertuch Rasierschaum aufbringen (fast das gleiche wie Anti-beschlagmittel) oder eine Pappe von innen an die Scheibe klemmen kann helfen (natürlich vor der Fahrt die Pappe weg machen ;). Dann kommt das Wasser schlechter an deine Scheibe ran und kondensiert wo anders im Auto. Besser wäre natürlich eintrockeneres Auto:

Vor dem losfahren: Fenster einen Spalt weit auf, Lüftung voll auf, voll warm, voll auf die Scheiben stellen, Umluft ausgeschaltet. So wird kühle Luft (die wenig Wasser gespeichert hat) von außen angesaugt, angewärmt (sie kann dann mehr Wasser aufnehmen) und erwärmt das Eis an deinen Scheiben und das wird dann nach draußen geblasen und es kann frische, trockene Luft rein.

Nach dem Autofahren: Scheiben kurz ganz auf und Gebläse voll an, überall im Auto. So kommt möglichst viel Wasser nach draußen nach der Fahrt und Du hast dann am nächsten Tag weniger Eis an der Scheibe.

Viel Erfolg!


Was möchtest Du wissen?