Was kann man gegen Verlugnung und Mobbing machen (Mieter probleme im Haushalt) außer auszuziiehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also der Hausmeister filmt die Kinder ohne Genehmigung. Wenn Dir dann als Unrecht angekreidet wird dass Du aus der Not heraus diese für Dich Straftat zur Beweissicherung filmst dann verstehe ich das Rechtssystem nicht mehr. Wobei dann filmisch sicher sinnvoll ist festzuhalten wie er reagiert wenn er darauf angesprochen wird, gebeten wird die Persönlichkeitsrechte der Kinder zu beachten. Im deutschen Strafgesetzbuch gibt es auch einen § welcher die Notabwehr rechtfertigt.

Das mit dem HM würde ich persönlich der Polizei melden. Zumindest laut dem Schweizer Gesetz ist das Filmen von Personen, ohne deren einwilligung teilweise Illegal

Die Polizei kannst du vergessen. sie kann natürlich ohne irgendwelceh nachgewiesen Nachweiße überhaupt nichts unternehmen

0

Abgesehen davon, dass das Filmen von anderen Personen illegal ist, was willst du denn filmen? Wer soll denn aus deinem Film ersehen, wer, wann, wo die Wahrheit sagt oder nicht? Alles nur Getratsche und die üblichen Streitereien unter Hausparteien, die sich nicht mögen. Verleumdung kannst du anzeigen, falls diese auch zutreffen. Mobbing würde ich ignorieren, die können dir nichts, mach einfach die Türe zu - fertig

Was wird dir vorgeworfen? Welche Bedeutung hat das für den Vermieter? Wo willst du was aufnehmen?

Wäre zur Beantwortung nicht unwichtig...

klar, wenn man opfer einer straftat ist und das im rahmen von "privaten ermittlungen" macht, dann darf man das. wenn ihr verleumdet werdet, dann dürft ihr auch filmen

Ich würds tun und wenn du was hast würd ich Ihn damit Konfrontieren.

Die Frage jedoch darf man das überhaupt?

0

Was möchtest Du wissen?