Was kann man gegen so Mikrokosmos-kleine weiße Tierchen in der Blumenerde machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hm, könnte sich um Springschwanz / Springschwänze oder auch Raubmilben http://www.schneckenprofi.de/raubmilben-amblyseius-californicus.html?id=DoCGMoNS&mv_pc=232 handeln.
Beides sind dann eher "Nützlinge" wenn sie genug natürliche Ernährung finden.

Gieße statt mit Wasser Sprudel mit Kohlensäure hinein. Das mögen diese Tierchen gar nicht. Eine Alternative: Koche frische Brennesseln mind. 1 Stunde auf kleiner Flamme. Dann gieße mit dem abgeseihten Sud. Auch das mögen sie nicht. Ist auf jeden Fall besser, als mit der chemischen Keule. Wenn Du Marienkäfer findest, setze diese auf die Erde der Pflanze. Auch sie machen denen den Garaus.

12

Also den Brennessel-Tee trinke ich lieber selber (zum Entwässern), aber mal sehen zwinker, wenn noch was übrig bleibt..... Nein Quatsch! Du hast mir richtige gute Tipps gegeben. Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Ich danke Dir dafür!

Schö W/E!

0

Das beste sind da Produkte auf Niembasis ungiftig aber wirkungsvoll.

LG Sikas

Kleine weiße Tierchen auf Blumenerde im Kräutertopf?

Hallo,

Vor wenigen Wochen habe ich in kleinen Töpfen verschiedene Kräuter gesät. Jeweils in eigenen Töpfen Basilikum, Oregano, Thymian und Rosmarin. Jetzt ist mir aufgefallen, dass besonders bei Oregano und Thymian, aber ganz leicht auch schon beim Rosmarin kleine Krabbeltierchen auf der Erde sind, allerdings finde ich im Internet nichts, was zum Aussehen passt.

Ich habe ein Foto beigefügt, ich hoffe man erkennt gut genug, wie die Tierchen aussehen.

Weiß jemand was das für Tierchen sind und wie ich sie loswerde?

Schon einmal Vielen Dank für jede Hilfe!

EDIT: Die Töpfe stehen übrigens im Haus auf der Fensterbank, Südseite, also sehr sonnig. 

...zur Frage

Wurzel-Läuse - was tun?

In den letzten Tagen habe ich einige meiner Zimmerpflanzen umgetopft.
Bei drei Töpfen sah ich viele weiße "Punkte" (kleine und winzige) an den Wurzeln - ich halte das für Wurzel-Läuse. Aus der Blumenerde können sie nicht stammen, ich benutze seit einigen Jahren Erde von gleichen Hersteller und die hat keine weißen "Punkte".

Hat jemand von Euch eigene Erfahrungen mit Wurzel-Läusen, deren Schädlichkeit für die Pflanzen und der Bekämpfung?

...zur Frage

Meine Orchidee verliert die Blüten obwohl sie täglich gut gegossen wird, was hilft. Sollte ich Dünger nehmen?

Ich habe vor vier Wochen eine Orchidee geschenkt gekriegt, und bereits nach zwei Wochen sah sie nicht mehr schön aus, jetzt gehen alle Blüten weg. Sie wird von mir täglich gegossen und die Blumenerde (ich habe sie schon umgetopft) ist auch gut naß. Aber irgendwas fehlt ihr.

Welchen Dünger soll ich nehmen, oder ein anderer Tipp?

...zur Frage

Läuse an Schlingpflanze auf dem Balkon - was hilft am besten?

Aus unerklärlichen Gründen hat eine Schlingpflanze auf dem Balkon meiner Mutter im unteren Bereich Läuse. Es sind die untersten zwei Blätter komplett betroffen und darüber tummeln sich nur noch ein paar vereinzelte Gesellen. Sie möchte aber logisch nicht, dass das weitergeht und auf die ganze Pflanze übergreift. Was also am besten tun?

Sie weiß nicht genau, was für eine Schlingpflanze das ist, denn sie kommt aus einer Saatmischung für Schlingpflanzen. Und wächst am Katzennetz - ins Bad nehmen und abspülen oder so was ist also nicht drin. Danke für Hilfe!

...zur Frage

Kleine, weiße Tierchen auf (Wohnzimmer-) Palme

Hallo zusammen! Ich habe heute entdeckt, dass ich kleine, weiße Tierchen auf meiner Palem im Wohnzimmer befinden. Zuerst dachte ich, dass es sich um Wachs von den Blättern selbst handelt, aber heute leider die ernüchternde Erkenntnis. :-( Die Tierchen bewegen sich nicht bzw. nicht wenn ich sie beobachte oder mit Wasser besprühe. Wenn man sie so betrachtet, sehen sie eher nach weiße Läuse aus, aber dann habe ich ein Foto mit meiner Kamera gemacht und dort sehen sie wieder eher wie winzige, weiße Ameisen aus. Könnt ihr mir bitte helfen, was das für Viecher sind und wie ich meine Palme gesund pflegen kann? Da ich mich vor diesen Tierchen "grause" hab ich sie nämlich auf den Balkon gestellt, aber es ist nur eine Frage der Zeit, wie lange sie es dort bei diesen Temperaturen aushält... :-/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?