Was kann man gegen Schwiegereltern tun?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.... Vorab erstmal, dein Mann scheint dir offensichtlich alles an Liebe wert zu sein, das du diese Belastungen auf dich genommen hast und bereits 6 Jahre durchstehst, RESPEKT kann ich dir dafür nur zusprechen, ganz toll... Ich denke das Geschütz aufzufahren und einen Anwalt hinzuziehen, sollte immer im Notfall entschieden werden und du vorallem mit deinem Mann, der ja der Sohn deiner Schwiegereltern ist und egal was an Streit vorhanden ist, die Familienzugehörigkeit als Sohn immer bestehen bleibt.. Gemeinsam so rate ich dir das, kann unter den Umständen die du hier nennst eine Beratung MIT DEINEM MANN und dir beim Anwalt sehr hilfreich sein. Deine Frage aber sollte nicht sein, einem angedrohten Sorgerechtsantrag zuvor zukommen und das von euch abzuwehren ist, sondern darüber gesprochen werden muss, wie ihr euch als Ehepaar vor diesen ... vorsichtig spricht man auch an diesem Punkt der Ausmaße von psy. Gewalt die euch damit zugemutet wird.... Attaken schützen könnt. Es sollte über rechtliche Konsequenzen in Beleidigungem, Nährungsverbote, Telefon und Emailverbote beraten werden, das alles ein Anwalt kompetent nach euren Schilderungen genaustens erklärt... Du vorallem solltest dich nicht beunruhigen lassen, von Wahnvorstellungen der Mutter deines Mannes dich beeindrucken lassen, denn solange dein Mann auf deiner Seite ist und ihr nicht ansatzweise über Trennung nachdenkt, betrachte die Drohungen der Schwiegermutter als lächerliche Träumerei und ignoriere das einfach... Niemand musst du rechtfertigen wie sorgevoll du agierst, denn du erfüllst als Mutter über alle deine Kräfte hinaus mehr als grandiose Sorgerolle.... Leider, kann ich gut verstehen wie hart diese Umstände für dich sind, denn meine eigene Erfahrung habe ich wie du damit gemacht, jedoch meine erste grosse Liebe nach 3 Jahren wegen Schwiegermutterdrachen zerbrach, ich zu jung war um das zu überstehen.... Also... ich kann dir nur von Herzen empfehlen, geht zum Anwalt und lasst euch genau aufklären, ihr müsst nicht sofort reagieren, einfach die Wege im Ärmel haben und im Notfall rechtlich später darauf antworten.... Damit du aber alles an Erinnerungen mit der Mutter Deines Mannes gut verkraftest, du selbst sagst, dein Mann erkannte erst sehr spät das du allen Grund für leiden durch seine Mutter hattest, kann euch beiden jetzt auf lange Zeit nach vorne nur folgendes eine Rettung für eure Liebe und glückliche Ehe ohne Scheidung sein.... Gemeinsam die Eheberatungstelle aufsuchen.... Nicht weil ihr Eheprobleme habt, sondern du Jahre unter seiner Mutter leidest und er sich gegen die Mutter auf die Seite seiner Frau jett stellt und es neutrale und sensible Begleitung in der Verarbeitung verlangt... Du alles raus lassen kannst, er alles erfährt un die Eheberatung euch hilft das zu verstehen, zu beenden und abzuhaken... Wozu eheberatung, ihr wollt euch doch nicht trennen, denkst du vielleicht.... Es geht nicht um Trennung, es geht um die Wichtigkeit euch als paar zu stärken... Was glaubst du, wie stark kann eine Mutter-Kind Bindung selbst erwachsen sein und andere Menschen die man liebt ausboten? Schau dir dein Kind an, kannst du dir vorstellen, das dein Kind jemals gegen Dich entscheidet, nach allem was du gemacht hast? Eben, genau so wird dein Mann auch wieder und wieder an seine Grenzen stoßen und sich fragen ob er richtig entscheidet.... Wenn eine Mutter diese Grenzen wie in deiner Sache, weit überschreitet, rechne damit das noch heftigere Geschütze kommen, wie vorgespielte Krankheit, das Kind im glauben schwerer Erkrankung ist und moralisch als Kind sich verpflichtet fühlt den Kontakt wieder zu erlauben, dafür braucht ihr unbedingt eine kompetente Eheberatung und glaube mir, ihr seit nicht die ersten die dort vorsprechen..... Du hast bis jetzt gekämpft und an der Liebe euer Ehe festgehalten, dein Mann betont dir alle Liebe in dem er hinter dir steht, das schlimmste ist geschafft nun heisst es Schadensbegrenzung und Sicherheit das nicht erneut zuzulassen.... Viiiiiel Glück und harmonische kommende Jahre euch beiden.... Dein Mann kann sich glücklich schätzen so eine taffe Frau wie dich zu haben.. lg Maxime

Hmm..Kommische Frau deine Schwiegermutter Sorry wenn ich das so sagen darf.Muß grad lachen weil mich das an etwas erinnert hat:D Mach dir keine gedanken die Frau kann dir gar nichts,solange du dich mit deinem Mann gut verstehst und ihr beide Glücklich seid,lass sie einfach nur leer reden.Wäre echt gerne dabei gewesen um zu sehen was sie für eine begründung nennt um das Sorgerecht haben zu wollen:D.Das einzige was sie haben kann ist nur einen recht auf umgang und das aber wirklich nur so in den Ferien als urlaub zu Oma usw.Da das kind einen recht auf Großeltern hat,ich behaupte mal jetzt grob so in den Sommerferien für ne Woche kann oder Weinachten mal ein paar tage vielleicht noch weniger.Lass sie reden die wird sich schon auf ihre 4 buchstaben setzen,wenns soweit ist und sie die passende antwort von dem Richter zu hören bekommt.Was du aber machen kannst ist das du jetzt schon zu einem anwalt gehst und ihr mitteilen lässt das sie mit ihren terror und belästigungen aufhören soll.Am besten gehen beide hin du und dein Mann kommt immer sehr gut an.Tue dich schonmal etwas vorbereiten,wenn es mal wirklich zu einem Gericht kommen sollte,so kannst du zumindestens nachweisen das ihr keine ruhe von ihr habt.Und alle emails aufbewahren,wenn ihr einen anrufbeantworter habt zeichne ihre gespräche auf,da kann man auch sehen wie oft sie anruft und was sie sagt kannst es zumindestens deinen Anwalt vorlegen.Leg deine schwiegermutter die handschellen an:D

Keiner kann euer Kind einfach wegholen. Sei da ganz beruhigt. Gib dem Kindergarten die Anweisung, dass nur Du oder Dein Mann das Kind abholen darf. Sie dürfen dann niemandem das Kind mitgeben, ausser euch. Lass Dich nicht einschüchtern. Ich würde auf keinen Fall auf diese mail antworten. Trennt Euch gemeinsam von ihr, nur so könnt ihr euer Familienleben geniessen. Sie kann, wenn sie ihr Enkelkind sehen will, euch besuchen und somit kann sie das Kind auch nicht einfach mitnehmen. Vielleicht wäre es eine gute Idee, wenn Dein Mann nochmal mit ihr redet, im Namen von Dir und auch von ihm.

mit dem reden hat leider keinen sinn wie gesagt geht ja schon seit 6 j. so nur jetzt hat es richtig geknallt weil mein mann es endlich mal mitbekommen hat sie hat nur gesagt sie will mit keiner aus meiner familie und auch nicht mit ihrem sohn sprechen nur das wir uns vor gericht sehen

0
@Minimaus2104

Solche Menschen sind wirklich schrecklich. Ihr habt mein Mitgefühl, so jemanden in der engen Verwandschaft zu haben. Mach dir aber keine Sorgen um euer Kind. Die Frau kann euch gar nix. Wünsche euch viel Glück.

0
@Minimaus2104

Ach Gottchen, und was will sie denn vor Gericht einklagen? Dass sie Dich nicht leiden kann? Diese Frau ist auf dem Holzweg. Reagiere am Besten auf nichts Negatives, was von ihrer Seite kommt. Erstmal brauchst Du auch keinen Anwalt. Sollte tatsächlich ein Schreiben vom Gericht kommen, könnt ihr euch immernoch einen Anwalt nehmen. Dein Mann und Du solltet ganz fest an einem Strang ziehen in der Sache. Sie kann euch gar nichts!

0

Wer bekommt in der Regel das Kindergeld? Mann oder Frau?

Guten tag,

mein Mann hat damals bei der Familienkasse seinen Namen anstatt meinen im Feld der Mutter eingetrage. da wir Ausländer sind bemerkte dies niemand. Er gab mir nie haushaltsgeld und ist bis heute sehr geizig. Von dem Geld das ich verdiene muss ich die Familie ernähren. ( 600€ ) Doch meine Kinder sind nun älter und haben deshlab auch mehr ansprüche. ich schrieb letztens einen Brief an die Familienkasse , da ich alleine mit meiner Tochter eine Kontoänderung durchführen wollte. leider geht dies nur mit der einwilligung dessen , der das Kindergeld bekommt? Aber ich traue mich nicht seine Unterschrift zu fälschen und habe Angst , dass man mir nicht glaubt und mein Mann weiterhin das Kindergeld bunkert. Doch ist es nicht auch Betrug , als er damals seinen namen bei dem namen der Mutter eintrug und ich es vor 15 jahren wegen fehlender deutschkenntnisse nicht bemerkte??? Soll ich mich von einem Anwalt beraten lassen ? Ist jemadn von euch Anwalt?

Vielen Dank

...zur Frage

Schulbescheinigung per mail?

Hi ihr
Mein ex und Vater meiner Tochter, kontaktiert mich nach 3 Jahren totaler Abwesenheit letzte Weihnachten und fragt ob Tochter nach Ende des Schuljahres eine Ausbildung anfängt. Da sie auf eine weiterführende Schule geht wo sie ihr Abitur machen will, woraufhin er eine Schulbescheinigung verlangt! Ich erklärte ihm das er diese wohl erst frühestens im neuen Schuljahr bekommen kann. Jetzt fragte er 1 Tag nach Schulanfang wieder nach. Ich teilte ihm mit das ich Tochter aufgetragen hab im Sekretariat nachzufragen, er soll mir seine email adresse geben dann scan ich das ein und schick sie ihm zu. Aber Nein er will das Orginal via Post! Hab ihm gesagt wenn er glaubt das ich dass fälsche, dann soll er vor Gericht gehen. Er sagt es ist meine Pflicht ihm die Bescheinigung zu geben und ich frage ihn wo sein Problem ist dies via email zu verschicken.
Warum soll ich extra zur Post fahren und dann noch eine Briefmarke kaufen für etwas was ich per mail verschicken kann. Ich denke er ist einfach sauer weil er darauf gehofft hat das er spätestens ab nächstes Jahr den Unterhalt kürzen kann, wenn nicht sogar ganz einbehalten kann wie bei seinen Kindern aus erster Ehe und jetzt stellt er sich stur. Und ich stell mich stur weil er sich weder zu Geburtstagen noch Weihnachten usw meldet und jede Möglichkeit nutzt um weniger Unterhalt zu zahlen. Er hat mir sage und schreibe einmal 10 Euro gekürzt weil sein Anwalt das ausgerechnet hätte. Ich solle mir das selber gehen sparen weil so ein Anwalt wär ja teuer. Bin trotzdem gegangen und siehe da anstatt 10 Euro weniger rechnete das Gericht 70 Euro mehr aus.
Also Frage. Erfülle ich meine Pflicht wenn ich ihm die Schulbescheinigung per mail schicke?

...zur Frage

Familie wird kaputt gemacht von Behörden?

Hallo

vielleicht könnt ihr uns weiter helfen.Also mein Verlobter (von Algerien)und ich sind 3 Jahre zusammen schon wir haben auch einen Sohn 2 Jahre alt zusammen. Da mein guter lieber Herr Anwalt die Vaterschaft Anfechtung vor Gericht schön verstreichen ließ ist jetzt mein Verlobter nicht in die Geburtsurkunde ( sondern mein ex Mann)eingetragen. Wir wollen auch heiraten und haben alle Papiere abgegeben jetzt wollen die noch seine Akte von der Ausländerbehörde. Er hat ja nur eine Duldung. Und wir Leben jetzt ständig mit der Angst das die ihn holen kommen. Meine Tochter 3 Jahre alt hat eine sehr enge Bindung zu er ist zwar nicht der Bio. Vater aber er hat sie 3 Monate alt war mit erzogen und sie liebt ihn über alles und für sie ist das ihr Papa.

Was möchte die Behörden noch von uns? Die machen eine Familie kaputt nehmen Kindern den Vater 😦😦😦😦 bitte wenn jemand einen Rat hat das uns weiter hilft. Vielen lieben Dank

...zur Frage

Kann, darf meine Adoptivmutter auch meinen Ehemann adoptieren?

Hilfe mein Ehemann und ich werden von seiner Familie psychisch genötigt, Rufmord, Belästigung per Whatsapp, Telefon, falsche Beschuldigungen. Aktuell ist es so schlimm, dass wir überlegen einen Anwalt bezüglich Unterlassungsklage zu engagieren. Des Weiteren will mein Mann sich vor dieser Familie schützen und absolut nichts mehr mit ihr zu tun haben. Wir sind seit 12 Jahren verheiratet. Um meinen Mann zu schützen und dass er auch den Familiennamen los werden kann, dürfte ihn meine Mutter, welche mich als Baby adoptiert hat, nun auch meinen Mann adoptieren? Wir sind wirklich fertig mit den Nerven und am Ende unserer Kräfte. Wer kann uns helfen?

...zur Frage

Bedarfsgemeinschaft Schwiegereltern sollen für mich und meine Tochter aufkommen?

So es geht darum mein Mann ist in der Ausbildung mit 25 Jahren. Ich habe bis vor kurzem mein eltern Geld erhalten. Wir sollten für mein mann Bab beantragen was abgelehnt würden ist da mein schwiegervater zu viel verdient. Ich habe denn ein weiter Bewilligungs Antrag gestellt für mich und meine Tochter da wir vorher schon Unterstützung vom jobcenter erhalten haben. Nun wurde mir heute gesagt vom jobcenter das mein schwieger vater für uns auf kommen soll ist das rechtens das mein schwiegerVater für mich auf kommen soll ich verstehe nicht warum.

...zur Frage

Welches Rechtsgebiet?Erbrecht , Mietrecht?

Moin,moin, liebe Forumsmitglieder,

ich habe schon wieder eine Frage:
Mein Mann ist nach Erbschaft seit 10 Jahren zu einem Drittel eingetragener Hauseigentümer, ebenso sein Bruder und seine Schwester .Also ist die eigentliche Erbschaft ja schon geregelt.

Bewohnt wurde das Haus dauernd von seinem Bruder und gelegentlich von seiner Schwester, beide zahlten keine Nutzungsentschädigung. Der Bruder ist vor einem halben Jahr verstorben, dessen Teil hat nun seine Tochter geerbt.

Die Schwester ist nun in Rente und will sich, nach wie vor ohne etwas zu zahlen, dort häuslich dauerhaft niederlassen.(Wie sie darauf kommt, wissen wir nicht, und ihr Anwalt antwortet seit 3 Monaten nicht auf unsere Briefe. )

Die Tochter vom verstorbenen Bruder möchte diese Erbengemeinschaft nun unbedingt verlassen und mein Mann ebenfalls, wir werden nun wohl doch einen Anwalt brauchen.

Was für ein Fachgebiet sollte der Anwalt denn am besten haben?

Ist das denn nun noch Erbrecht, oder Mietrecht oder was sonst?

Wir haben zwar eine Rechtsschutzversicherung für Privatrecht, aber, die greift nicht in Erbfällen.

Und was kann man tun, damit der Anwalt der Schwester uns mal antwortet nach 3 Monaten? Unsere Nichte hatte dem Anwalt ebenfalls geschrieben, mit Fristsetzung von 3 Wochen, aber, auch das hat nicht geholfen.Bisher haben sich die 3 Hauseigentümer nach über einem halben Jahr noch nicht einmal zusammengesetzt, weil die Schwester das verweigert und noch hat uns die Schwester nicht mitgeteilt, was sie überhaupt will.. Über Ecken hörten wir nur, dass sie dort wohnen bleiben will.

Braucht man einen Anwalt, um mit einem Anwalt zu kommunizieren?

Vielleicht hat ja der eine oder andere einen Tip für uns, schon mal vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße, Doeppschi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?