Was kann man gegen Schizophrenie machen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mir persönlich hat die Verhaltenstherapie in der Klinik damals am meisten  geholfen allerdings wäre es ohne die ganze anderen Therapieprogramme & die medikamentöse Behandlung niemals so gut weggegangen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centralpower
01.06.2016, 14:34

Und gehts dir besser?

0

Medikamente, Therapie - zu dem man auch mal den Partner oder die Eltern, oder wer einen sonst so nahe steht, mitnehmen sollte, damit sie verstehen und lernen wie man mit demjenigen umgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schizophrenie ist eine Krankheit. Bei einer Erkrankung gibt es Medikamente gegen verschiedene Symptome. Da sich durch die Erkrankung das Leben völlig verändert, soziale Beziehungen und meist Arbeit, ist eine Psychotherapie sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Zuerst muß die Krankheit von einem Arzt diagnostiziert werden und dann wird eine ganz individuell auf den Patienten zugeschnittene Therapie eingeleitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab mal ein Buch über Schizophrenie gelesen, wo durch Medikamente die Symptome gestillt wurden, aber ganz weg hat man sie nie bekommen. Aber man konnte alles in den Hintergrund schieben, dass es nicht mehr dominierend im Alltag war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schizophrenie ist eine ziemlich gemeine psychische Störung. Man kann mit Therapie etc dagegen vorgehen. Im Durchschnitt gilt, je früher eine Schizophrenie erkannt wird umso höher sind die Chancen wieder davon los zu kommen. Trotzdem gibt es keine Garantie dafür. Auch wenn die Störung in kurzer Zeit auftaucht sind die Chancen einer Besserung höher, als wenn sie die Symptome schleichend auftreten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Erstmals müsste beim Patienten, eine Diagnose gestellt werden um genau festlegen zu können, woran er leidet.

Gegen Schizophrenie im allgemeinen, wird in kombination zwischen Psychotherapeutischen Sitzungen und Medikamenten beigabe vorgegangen.

Dies kann in schweren Fällen Stationär oder aber bei eher mildem Befund, ambulant gestaltet werden.

An erster Stelle, sollte immer die persönliche Gesprächstherapie stehen um die Betroffene Person zu begleiten, unterstützen. Ebenso ist das eigene soziale und familiäre Umfeld wichtig bei der Genesung. Daher ist auch zu empfehlen, Eltern, Partner oder andere nahestehende Verwandte mitein zu beziehen, um auch das Handeln und Denken der erkrankten Person, für diese verständlich zu machen.

Ein gefestigtes soziales Umfeld kann durchaus sehr hilfreich für eine erfolgreiche Therapie sein. Denn gerade für betroffene, ist es wichtig, eine Rückendeckung und akzeptanz der Familie zu geniessen.

Alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Psychiater gehen, der einen dann auf entsprechende Medikamente einstellt.

Mit der klassischen Psychotherapie kann man bei Schizophrenie nichts ausrichten. Sozialberatung ist da besser geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Therapie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reisekoffer3a
01.06.2016, 12:07

beim Psychiater (örtlich) oder stationär in einem Bezirksklinikum.

0

Was möchtest Du wissen?