Was kann man gegen Schimmelbefall tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie bereits hier erwähnt wurde, sind die Kosten für einen Besuch eines Sachverständiger/Experten nicht gerade gering. Ich habe in meiner Wohnung letztes Jahr auch einen ziemlich verdächtigen Fleck entdeckt und habe nach unzähligen Telefonaten mit Hausverwaltung, Gutachtern, etc etc dann das Internet durchgeforstet, um alternative, günstigere Varianten ausfindig zu machen. Ich war mir eben nicht sicher, ob das Schimmel ist oder nicht. Bei alten Gebäuden ist zwar das Risiko groß - auch wenn man gut lüftet, aber es muss nicht immer gleich ein Schimmelpilz sein. Jedenfalls bin ich dann auf den SchimmelCheck gestoßen, den man selbst ganz einfach durchführen kann und diese Probe wird dann ins Labor geschickt und getetset. Man erhält daraufhin einen ausführlichen Bericht und falls Fragen auftauchen, kann man auch einen Experten von denen kontaktieren. Hat bei uns alles reibungslos und unkompliziert funktioniert. Vor allem aber ist der Test preiswert - kaum 70Euro und genauso verlässlich, als wenn ein Experte persönlich vorbeikommt und die Probe nimmt, denn der schickt das ja auch nur in ein Labor. Keine Ahnung ob sich dein Mieter schon gemeldet hat, aber wenn du das in die eigene Hand nehmen willst, hier ist der Link zu dem SchimmelCheck: http://www.aqa-online.com/collections/schimmelchecks

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maroony
08.01.2016, 09:38

ja, das mit der Hauverwaltung ist mir auch schon aufgefallen! irgendwie scheint sich keiner so richtig drum kümmern zu wollen.

Da heissts Hilfe zur Selbsthilfe. Danke auf jeden Fall für den Schimmel Check Tipp. Werde ich mir auf jeden Fall anschauen. Sie sieht so ein genau aus?

0
Kommentar von maroony
11.01.2016, 12:55

Danke für den Analysebericht. Hab mir jetzt mal die Schimmelmessung für Oberflächen bestellt. Mal sehen, was dabei raus kommt!

0

Hallo. In meiner letzten Antwort konnte ich irgendwie kein Bild hinzufügen. Also, hier der Analyse-Bericht vom Schimmelcheck, damit du dir vielleicht ein wenig mehr darunter vorstellen kannst, wie die ergebnisse aussehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Sachverständige, die das prüfen können. Die machen einen Abstrich, der im Labor getestet wird.

Wichtiger ist die Frage, warum da ein Fleck an der Wand ist.

Prüfe mal, ob ein Wasserschaden vorliegt und die Wand feucht ist. Das kannst Du mit einem Baufeuchte Messgerät machen. Das kann man leihen oder Kaufen.

An manchen Stellen in Räumen kondensiert Raumfeuchtigkeit, weil da eine Kältebrücke ist. Hier ist die Wand also kälter und an diesen Stellen kondensiert Luftfeuchtigkeit. Wenn die Raumluft viel Wasser trägt = hohe Luftfeuchtigkeit, dann geht das schneller.
Passiert das an einer Stelle regelmäßig, kann sich hier Schimmel bilden.

Abhilfe schaft richtiges lüften. Nicht Dauerlüften sondern Stoßlüften. Die Raumtemperatur muss natürlich Warm sein, also der Raum beheizt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maroony
06.01.2016, 10:32

wieviel würde so ein Sachverständiger kosten? Wer übernimmt die Kosten? ich oder der Vermieter?

0

Ja ich wir haben Gedämt innen und Zack Ruhe! Ansonsten Schimmel mit Bürste vorsichtig entfernen(kommt auf den Schimmel an bei bedarf Maske und Handschuhe) danach desinfizieren und dann anti Schimmel Farbe drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maroony
06.01.2016, 10:34

Danke für den Tipp! Das Problem ist nur, dass ich nicht mal weiss, ob es sich wirklich um Schimmel handelt...

0
Kommentar von 16Denis
06.01.2016, 10:35

HM aber is besser als es so zu lassen oder? :)

0
Kommentar von 16Denis
06.01.2016, 18:06

ja gut dann mach das viel Erfolg

0

Das Hygrometer misst die relative Luftfeuchte. Du bekommst es im Versandhandel und in Eisenwarengeschäften. Manchmal haben es auch Optiker vorrätig (meist in Verbindung mit einem Barometer)
Sie Luft kann je nach Temperatur viel oder wenig Wasserdampf aufnehmen. Warm=viel, kalt=wenig. So kommt es, dass in einem warmen Zimmer an kalten Stellen Dampf kondensiert und Wasser entsteht. Das sind typische Schimmelstellen.So kommt es, dass sich an den Scheiben, trotz guter Heizung, Wasser bildet. Bei guten Baumaterialien wie Vollholz oder zum Beispiel der Backstein T5 wirken die Wände als Puffer, sie können zusätzlich Wasser binden und abgeben und sorgen so für gutes Raumklima.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maroony
07.01.2016, 12:52

Danke für die Info!

0

Die Lösung ist, für genügenden Luftaustausch sorgen.Das klappt aber zu 90% nicht durch Lüftung nur durch die Fenster, egal, wie die Methode heißt. Besonders das Stoßlüften wird oft als Lösung angeboten. Leider ist die Methode von den Brüdern Grimmm erfunden worden, wie man selbst ganz leicht mit einem Hygrometer nachweisen kann. Man sollte also Entlüftungen in die Zimmer bringen. Die Entlüfter in Küche und Bad sollten großzügign bemessen sein. In den Skandinavischen Häusern haben viele Fenster an ihrer Oberkante regulierbare Entlüftungsschlitze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maroony
06.01.2016, 16:16

Danke für die nützliche Info! Was ist ein Hygrometer? Wo krieg ich das her?

0

Mit dem ganzen sachverständigern würde ich jetzt noch nichts machen .... Schau um dein Haus bzw Wohnung ob du wasserflecken oder ähnliches findest ... Wenn das der Fall ist dann brauchst du wirklich Profis ... Wenn nicht kann der schimmel auch einfach von einer unbelüfteten oder feuchten warmen stelle kommen ... Da sollte man die Stelle frei machen und mit schimmelwandfarbe überstreichen oder zumindest mit chlor einsprühen ... Klappt echt super, geht auch verdünnt. Halte Kinder von dem fleck fern und wenn er trotzdem nach Behandlung mit chlor immer wieder auftaucht , so über einen halben montat hinweg, sollltest du auch einen Fachmann holen ... Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?