Was kann man gegen Schikane im Seniorenheim machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Droh der PDL oder dem Heimleiter mit dem MDK. (medizinischer Dienst) meistens wird dann reagiert, da kein Heim das MDK gerne im Haus hat. Ich denke, die werden sich dann mit deinem Stiefvater unterhalten um sich selber zu überzeugen, inwieweit man dem glauben kann. Versteh mich nicht falsch, sowas gibt es leider öfter als einem lieb ist aber in dem Fall hat das MDK ja "keine Ahnung" & muss sich absichern.
Ich arbeite auch in einem Heim und hatte mal eine ähnliche Situation, in der selbst Gewalt eine Rolle gespielt hat. Die angehörigen haben mit dem MDK gedroht und auf einmal war die Kollegin nicht mehr da, merkwürdig... :-P
Warum die Kollegen dort ihren Mund halten, verstehe ich nicht. Oder sie tun vor euch nur so. Geht ja auch um den Ruf des Hauses. Wenn er schon ein Zimmerverbot bekommen hat, wird er auf den Deckel bekommen haben. Sprich auch nochmal die Wohnbereichsleitung an, damit wirklich alle Kollegen wissen, dass dieser Pfleger nicht mehr ins Zimmer darf...

Ich wünsche euch alles gute & drücke euch die Daumen.
Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elmsfeuer67
01.06.2016, 12:18

Vielen Dank,

das mit dem MDK werde ich versuchen. Die Kollegen wissen alle Bescheid, da das Heim sehr klein ist. Außerdem gibt es eine sogenannte "Heimzeitung" in welcher darüber informiert wurde. Natürlich hat er erst einmal eine auf den Deckel bekommen, nur war das anscheinend nicht sehr nachhaltig. Meiner Beobachtung nach hat dieses Heim einen gewissen Personalmangel, da seit ca. einem halben Jahr verstärkt die wirklich guten Mitarbeiter zu anderen Arbeitgebern abwandern. Man kann wohl nicht so ohne weiteres auf diesen Pfleger verzichten...

0
Kommentar von Jenjka07
01.06.2016, 15:19

Wenn der Heimleitung wirklich was am Haus und vorallem an den Bewohnern liegt, sollten die reagieren. Personalmangel gibt es überall aber auch durchaus Möglichkeiten, den durch zB Zeitarbeitsfirmen wieder auszugleichen. Aber ist natürlich teurer und deshalb wird es ungern gemacht.
Wenn das mit dem Pfleger schon alle wissen, verstehe ich echt nicht, warum der noch da ist... Da gibt es meiner Meinung nach auch keine Rechtfertigung für. Zur Not zusätzlich noch mit der Presse drohen.
Ich drücke euch weiterhin die Daumen.

0
Kommentar von Jenjka07
02.06.2016, 14:24

Freut mich, dass ich helfen konnte und beruhigt mich! Bin immer sehr mitfühlend. :-P
Ich hoffe nur noch, dass dieser Pfleger eine fette Kündigung bekommt, solche Menschen gehören nicht in den Beruf.

0

Ganz einfach. Zur Polizei gehen. Wegen Beleidigung oder Missbrauch oder so. Wenn die Heimleitung sieht, dass der Pfleger denen schon Polizeianzeigen einbringt, dann wird sie den sicher nicht halten wollen.

Du kannst natürlich auch die Leute selbst vors Gericht ziehen und eine einstweilige Verfügung erwirken, dass der Pfleger nicht mehr mit deinem Vater interagieren darf. Das ist aber nur schwer zu kontrollieren.

Hab da echt keine Hemmungen. Kann ja wohl nicht angehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elmsfeuer67
31.05.2016, 10:10

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Das mit der Polizei habe ich schon versucht, da dieser Pfleger aber überwiegend psychischen Druck ausübt - von gelegentlichen, nicht nachzuweisenden Knüffen mal abgesehen - und alles kategorisch abstreitet, sagte der Beamte da könne man nichts machen. Wie gesagt: Aussage gegen Aussage...

0

Was möchtest Du wissen?