Was kann man gegen ihn machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist schon dreist :) Sich scheinbar auf eigene Gefahr irgendwo tätowieren lassen und dann hinterher jammern. Das unterliegt der Eigenverantwortung deiner Bekannten. Mit welchem Alter ein Tätowierer Kunden annimmt liegt in seinem Ermessen und seiner Verantwortlichkeit.

http://jb-tattoo.de/rechtliche-situation-minderj%C3%A4hriger/

eine frage wäre, was genau will sie erreichen?? das tattoo überarbeiten - also covern (bei wem - welcher tätowierer)? oder die kosten für eine laserentfernung?
das ist dann eine zivilrechtlichte angelegenheit. anwalt nehmen und forderung stellen, da er wahrscheinlich auf ein einschreiben mit Frist oder dergleichen nicht reagieren wird! - Chancen - ich denke eher gering!

andere möglichkeit - strafrechtliche schritte! eltern erstatten gegen tätowierer strafanzeige wg. körperverletzung an minderjährigen. allerdings halte ich die chancen hier für sehr gering, da sie ja zugestimmt hat und er sie nicht gegen ihren willen tätowiert hat und mit 17 jahren, sollte man schon wissen was man macht.. hierzu siehe urteil von münchen! da wird es dann aber auch um die einstellung des richters bzw. der staatsanwaltschaft gehen, ob in dem fall überhaupt ermittelt wird - strafrechtlich gesehen!

http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/kein-schmerzensgeld-nach-taetowierung/

Hallo :-)

Ja, da könnt ihr auf jeden Fall etwas amchen, es ist strafbar eine Minderjährige ohne Zustimmung der Eltern zu tattoowieren! Ich würde zur Polizei gehen, mit den Eltern!

Liebe Grüße hasenhaeschen

es ist strafbar eine Minderjährige ohne Zustimmung der Eltern zu tattoowieren!

Nein ist es nicht. Mit 17 ist man in aller Regel einwilligungsfähig im Sinne des Strafrechts.

4

Ist es nun strafbar oder nicht ??

0
@ZantttraFenchel

Es kann strafbar gewesen sein, wenn er über seine "künstlerischen" Fähigkeiten getäuscht hat.

0
@jurafragen

JA - ABER ..... ein tattoo gilt als körperverletzung. daher muss jeder der sich tätowieren läßt, sein einverständnis erklären.

bei minderjährigen müssen das die eltern machen - ist wie bei einer operation - ABER, ob da ein staatsanwalt ermittelt, zumal die jugendliche 17 jahre alt ist, ist stark zu bezweifeln!

siehe hierzu: urteil in münchen, 2012 - hier ein kurzer auszug:

III.

28

Letztlich steht der Klägerin auch kein Schmerzensgeldanspruch zu. Ein derartiger Anspruch würde eine widerrechtliche Verletzung des Körpers der Klägerin durch den Beklagten voraussetzen (§ 253 Abs. 2 BGB).

29

Der Eingriff des Beklagten in die körperliche Unversehrtheit der Klägerin ist jedoch durch die Einwilligung der Klägerin gerechtfertigt.

30

Unerheblich ist, dass diese zum damaligen Zeitpunkt erst 17 Jahre alt war und die Erziehungsberechtigten nicht eingewilligt hatten. Insoweit ist allein die natürliche Einsicht – und Urteilsfähigkeit, nicht jedoch die Geschäftsfähigkeit nicht maßgeblich (vgl. Palandt/Ellenberger, 70. Auflage 2011, Überblick vor § 104 BGB Rdnr. 8; Palandt/Sprau, § 823 BGB Rdnr. 38; Schönke/Schröder-Lenckner/Sternberg-Lieben, 28. Auflage 2010, Vor § 32 StGB Rdnr. 39).

31

Anhaltspunkte, an der natürlichen Einsichts- und Urteilsfähigkeit der Klägerin, die damals drei Monate vor dem Eintritt der Volljährigkeit stand und bereits eine Erwerbstätigkeit ausübte, zu zweifeln, ergeben sich weder aus der Aktenlage noch aus dem persönlichen Eindruck, den die Klägerin in der mündlichen Verhandlung hinterließ.

IV.

32

Die Klage war danach insgesamt abzuweisen.

http://www.gesetze-bayern.de/jportal/portal/page/bsbayprod.psml?doc.id=KORE502962012&st=ent&showdoccase=1&paramfromHL=true

0

Kann zur Anzeige führen wenn die Eltern es nicht erlaubt haben

Alles kann."zur Anzeige führen", nämlich genau dann, wenn irgend jemand diese Anzeige erstattet.

1

Was möchtest Du wissen?