Was kann man gegen Flohbisse tun?

6 Antworten

Zitat von dieser Webseite

Katzenflöhe nisten gerne in Nischen von Polstermöbeln und Teppichen ein und legen hier ihre Eier ab. Mit ihren kräftigen Beinen können die sprungstarken Parasiten jedes Ziel in einem Meter Entfernung mühelos erreichen.

Katzenflöhe bleiben allerdings nur vorübergehend auf Menschen, weil die Lebensbedingungen für sie hier nicht optimal sind. Sie bevorzugen dichtes Fell, in dem sie sich einnisten und ihre Eier ablegen können. Wenn Katzenflöhe also Menschen befallen, dann tun sie das meist aus Mangel an Alternativen. Mehr dazu findest Du unter diesem Link > Katzenflöhe - Gefährlich für Menschen .? > http://www.katzen-tipps.com/ratgeber-parasiten/katzen-floehe-beim-mensch.html

Nur 5 % aller Flöhe sind auf Deiner Katze, der Rest ist in der Wohnung. Da hilft kein Putzen, Waschen, Saugen oder sonst etwas. Auch finde ich bedenklich, daß Du Deiner Katze JEDEN Tag etwas gibst, um die Flöhe in den Griff zu bekommen. Flohhalsbänder sind großer Mist und alles, was man im freien Handel kaufen kann, auch.

Bitte geh mit Deiner Katze zum TA und laß Dir einen Spot-On geben. Ich habe schon einige Male erklärt, wie man die Flöhe los wird, bitte schau doch mal auf verwandte Fragen nach, dann brauche ich jetzt nicht wieder alles zu erzählen. es gibt KEINE andere Möglichkeit, die Flöhe loszuwerden, außer dem Kammerjäger. Bitte denke daran, daß die Behandlung evtl. wiederholt werden und Du die Katze auch gegen Würmer behandeln lassen mußt. Viel Erfolg.

Wenn die Floehe schon auf dich gehen, heisst dass, dass die ganze Bude voll ist.  Du musst saugen und vielleicht einen speziellen Teppichspray benutzen.

Gegen das Jucken hilft Aloe Vera ganz gut, aber Flohstiche sind bloed und gehen nicht schnell weg.

Deiner Katze solltest du etwas effektiveres geben, das man nicht jeden Tag anwenden muss. Frontline und Advantage haben Tropfen, die man in den Nackne tropft, das haelt dann einen Monat.

Was möchtest Du wissen?