Was kann man gegen Fersenrisse machen?

6 Antworten

Hornhaut & Schwielen immer wieder geduldig abhobeln, und nicht erst wieder nachwachsen lassen. Harnstoff-Cremes aus der Apotheke konsequent anwenden, dann reduziert sich auch das Nachwachsen erheblich. Sonst gilt nämlich schnell: je mehr man hobelt, desto mehr wächst nach.

uije, dass ist ganz schwer wieder in den griff zu bekommen, wenn die mal eingerissen sind! am besten jeden tag morgens und abends mit extrem fetter creme (am besten melkfett) eincremen, regelmässig fußbäder nehmen und dann immer wieder die oberste schicht der hornhaut entfernen, aber vorsichtig! in so einem fall ist es auch ratsam, einige male eine pediküre machen zu lassen, da mann von der hornhaut ja nicht zu viel wegnehmen darf, sonst fängt es zu bluten an!

Melkfett und generell fette Cremes sind da absolut kontraindiziert. Dem Gewebe muss Feuchtigkeit zugeführt werden, zudem wirkt nach meinem Wissensstand Harnstoff in der Creme positiv auf den Heilungsverlauf. Der Apotheker weiß da Bescheid.

0
@Entenfahrer

aha. und warum habe ich es dann damit (auf beschriebenem weg) wegbekommen? hätte ja dann nicht funktinieren dürfen... grübel lg tippse

0

Melkfett verstopft die Poren, hat man mal vor Jahren angewendet, längst überholt. Pedikürehilft bei makellosen Füßen, aber nicht bei Rissen und Schrunden an den Fersen.

0
@podoweber

Plastiksack drüber und 2 Tage im Eigenfett lassen. Oder noch länger.

0

Gehe mal zu einer professionellen Fußpflege, kostet ca. 15,00€ ist aber Gold wert, in der Apo gibt es Salben mit Urea die wirkt auch sehr gut, die gibt es in verschiedenen Preislagen wobei der Preis keine Qualitätsaussage ist. Ich verwende BALSAMED Rapid mit 10 % Harnstoff(Urea) bin sehr zufrieden.

Natürliche sedierungsfreie Antideppressiva?

Passionsblume , Baldrian , johanniskraut ?
Ich muss zugeben mir liegt einiges auf der Seele Depressionen habe ich eigentlich nicht aber ich bin schon ziemlichem Stress usw. ausgesetzt . Mir schwirrt so viel im Kopf rum .
Ich bräuchte ein natürliches Mittel welches sich mit starken opiaten und lyrika Verträgt . Ich muss aufgrund von meiner Erkrankung einiges nehmen und ohne geht es leider nicht .

...zur Frage

Mittel gegen Narbenschmerzen?!

Halo liebe gf - Gemeinde,

Bin im August 2008 am Knie operiert worden, von der ich noch eine etwa 7 cm lange Narbe habe. Diese Narbe schmerzt in letzter Zeit sehr stark, vor allem beim Gehen bzw. bei Belastung.

Was kennt ihr für gute Salben, Mittel etc. ?

Grüße, Moggelle

...zur Frage

Starke Fersen Schmerzen beim gehen und Rennen aber nur auf einem Fuß?

Was kann es sein? Habe diesen Schmerz nur am rechten Fuß/Ferse. An den Schuhen liegt es nicht sind neu und gute dämpfung.

...zur Frage

Rissige Fersen,wlche creme hilft-Inhatlstoffe?

Morgen zusammen,

 

wollte gleich zum Trödelmarkt und nach einer Fußcreme schauen,da ich an meinen Fersen

starke Riessige Haut habe,kann mir jemand ein gute creme empfehlen?welche inhaltstoffe sollten drin sein?

 

Danke vorrab und einen schönen Sonntag an alle

...zur Frage

Welches Präparat bei Vitamin D-Mangel?

Im Rahmen einer Schilddrüsenuntersuchung ist auch mein Vitamin D-Spiegel abgeklärt worden. Dabei kam heraus, dass ich an Vitamin D-Mangel leide.

Im Befund steht bereits eine Empfehlung wie der Mangel mit einem apothekenpflichtigem Präparat zu behandeln ist. Das entsprechende Rezept liegt auch bei, muss aber noch von meiner Ärztin unterschrieben werden. Die ist aber bis Mitte Juli noch im Urlaub.

Ich möchte die Zeit bis sie wieder da ist gern mit einem im Handel frei erhältlichem Mittel überbrücken. Kann mir hier jemand vielleicht eines empfehlen?

...zur Frage

Die maixmale Belastung einer Klimmzugstange für den Türrahmen liegt bei 150kg. Wieviel dar ein Mensch maximal wiegen, um die Stange zu nutzen?

Ich glaube nicht, dass Körpergewicht gleich der zulässigen Belastung beim Sportgerät sein. Denn es macht zum Beispiel einen Unterschied, ob ich auf eine Körperwaage springe und den Zähler nach oben schießen lasse oder langsam drauf gehe. Wenn ich an Klimmzügen schwungvolle Gymnastikübungen mache, bei der der Körper nach hinten gezogen wird, ist es auch nicht gleiche Belastung wie wenn ich den Körper in der Ruhephase hochziehe. Wer kennt sich hier aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?