Was kann man gegen einen vom Sport übersäuerten Magen tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

die Magenübersäuerung bei viel Sport, erst recht bei Leistungssport ist nur ein Zeichen einer Übersäuerung im gesamten Körper - einer Acidose -

dieser begegnest du am besten durch Entschlackung (basische Tees, basische Salzbäder)

und insgesamt sollte man versuchen, nicht zuviel Säure zu sich zu nehmen, wenn man sport treibt. die meisten Sportlergetränke isotonischer Art sind auch ph-neutral.

Problem: fast alle Nahrungsmittel die wir heutzutage zu uns nehmen, sind sauer, sei es gepökeltes Fleisch (von der Wursttheke, oder in Fleischsalaten), seien es Dressings - egal ob aus Milchprodukten (alle sauer) oder Essig (selbst ja eine Säure). Säfte sind sauer, kohlensäurehaltige Getränke sind sauer, und der Brotteig heißt nicht umsonst Sauerteig.

Also, viel Gemüse, Gemüsesäfte, basische Entschlackung.

Und immer schön den überdimensionalen Kalium- und Magnesiumverbrauch des Körpers durch entsprechende Nahrungsmittelzusätze ausgleichen.

hm, das hört sich so an, als ob du es mit dem sport etwas übertreibst. versuche lauwarmes mit zucker oder honig gesüsstes wasser in kleinen schlucken zu trinken.

Arzt fragen!!!! Hier sind ja doch alles Laien ;-) (obwohls vlt. auch ein paar ärzte gibt, aber ohne draufzugucken....)

so langs nichts schlimmes ist gibts da sicher ein paar Tabletten gegen. Ich hatte mal Nexium oder Nexus glaube ich... aber das ist auch verschreibungspflichtig

Vor dem Sport 2 Talcid kauen nach dem Sport nichts Saures ode Kohlesäurehaltiges trinken,wenn das öfter vorkommt,Magenspiegelung machen lassen,ist wirklich nicht schlimm,und du weißt was los ist!

Der Sport bringt dich nur auf die Spitze eines Eisberges. Es ist die letzte Warnung, die Ernährung grundsätzlich umzustellen.

Was möchtest Du wissen?