Was kann man gegen dünne, brüchige Haare tun? (Außer Pflegeprodukte und Haarersatzteile)

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Biotin ist sehr gut für Haare, Haut und Nägel. Ich habe gut Erfahrungen damit gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TakeMeHigher
25.08.2012, 22:12

Ich dachte immer das bilden sich alle nur ein....hast du wirklich eine deutliche Verbesserung gespürt, oder ist das der ,,Placebo-Effekt", der da eintritt und einen denken lässt, es hat geholfen?

0

Bevor du zu Hormonen greifst,nehme ganz einfache Hefetabletten,diese bekommst du in jeder Drogerie oder gut sortierten Supermarkt. Zudem kannst du deine Haare mit Olivenöl waschen,also die Haare waschen,Olivenöl einreiben,einige Minuten einwirken lassen und ausspülen,Bier und Ei ganz du auch verwenden.Föhne deine Haare nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anzahl der Haare ist veranlagt. Da helfen keine Hormone. Du musst Dich damit abfinden. Generell sehen lange dünne Haare aber nicht gut aus. Um sie zu puschen, sollte man sie kürzer und stufig schnelden lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TakeMeHigher
25.08.2012, 22:12

klingt logisch... wollte mich aber nie damit abfinden :(

0

Du würdest lieber Hormone schlucken, als gute Pflegeprodukte für dein Haar zu benutzen? Ich kenne, wenn überhaupt nur Biotin zum Einnehmen, was eventuell helfen könnte.

Dieses hier...

http://sphotos-a.xx.fbcdn.net/hphotos-prn1/c82.0.403.403/p403x403/527918_381016475299735_1920646089_n.jpg

...ist für trockene und brüchige Haare perfekt. Die Haare werden mit Meeres-Extrakten aufgebaut und mit Feuchtigkeit versorgt, brechen nicht mehr so leicht. Ein- bis zweimal pro Woche die Spülung durch eine Kur ersetzen.

Einen Versuch wäre es doch wert, bevor du anfängst irgendwelches Chemiezeug zu schlucken, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TakeMeHigher
25.08.2012, 22:20

schon..aber ich habe bis jetzt nur silikonfreies Zeug probiert... und keine Veränderung festgestellt

0

henna schützt das haar und macht es dicker. das gibt es auch farblos, wenn du keine roten haare magst. ca alle 3-4 wochen aufgetragen hilft es dickeres und glänzendes haar zu bekommen.

was ich aber bei dir vermute, ist eine genetische disposition, die verhindert, dass deine haare lang werden. du sagst, sie brechen ab, ich glaube eher, sie fallen aus. jedes haar hat eine gewisse wachstumsspanne. diese ist bei manchen menschen fast unendlich lang (nur diese menschen können 2m lange haare bekommen), und bei anderen schon mit 1 jahr zu ende. das kann auch partienweise variieren, zb. werden bei manchen die haare an den geheimratsecken nie lang.

damit muss man sich dann abfinden, aber du kannst glück haben und dein problem mit henna in griff kriegen. ich empfehle dir auch, nur noch mit himalaya/alexander-salz zu würzen. es enthält 80 stoffe, die auch in unserem blut vorkommen. meine nägel sind seitdem irre stabil geworden. auch eine allgemeine gesunde ernährung ist wichtig. wenn der körper gesund ist, kann er eher schöne haare hervorbringen.

viel erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TakeMeHigher
29.08.2012, 18:30

Danke für deine Antwort! Ich habe Henna bereits ausprobiert und eine ganz krasse allergische Reaktion erlitten. Meine Kopfhaut war nach der Färbung 9 Monate lang furchtbar schlimm krank. es hat gejuckt wie sonst was, und ich habe sie aufgekratzt und es hat geblutet. Nie wieder!!

0

Was möchtest Du wissen?