Was kann man gegen die Überbevölkerung der Erde tun?

23 Antworten

Ein Anfang wäre es, dass nicht jedes Pärchen meint es müsse unbedingt Kinder bekommen.

Wir sind gefühlt das einzige Pärchen ohne Kinder hier im Viertel, daher fragt jeder auch ständig danach.

Das ist für Einige scheinbar unbegreiflich, sich wegen der düsteren Zukunftssaussichten speziell politischer Lage, die gesellschaftliche Entwicklung und den Klimawandel gegen Kinder zu entscheiden.

Diese fehlende Weitsicht finde ich fast schon frech. Hauptsache 1-2 Kinder in die Welt setzen, damit die Klischeefamilie mit Haus, zwei Autos und Baum im Garten perfekt ist, aber nach mir die Sinntflut.

Müssen sich die Kinder halt mit den zukünftigen Problemen befassen ...

Hallo zErfresser,

Erfahrungsgemäß haben die Länder, die den höchsten Bildungsstand haben und die wirtschaftlich besten Verhältnisse den geringsten Zuwachs in der Bevölkerung.

Also: Bildung und vernünftige Entwicklungshilfe mit gerechter Verteilung der Resourcen.

Gerechtigkeit, die nicht nur "Almosen" ist, kostet aber, und das bedeutet massive Einschnitte in der Lebensweise der Industrienationen.

Ob das dann aber durchgeführt wird, ist sehr fraglich.

Man müsste der Natur einfach mal freien Lauf lassen. Richtig. Nicht jeden, der durch Krankheit, Verletzung oder schlichtweg Alter eigentlich sterben müsste, krampfhaft am Leben zu erhalten, wäre da der "einfachste" Ansatz.

Hast du Dan Browns Inferno gelesen? Sicher, Fiktion, aber der Ansatz gefiel mir. (Und nun gibts Spoiler, falls du es nicht gelesen hat...oder irgendwer anders, der das aber noch vor hatte.) Da wurde durch einen Retrovirus, der die DNS der Menschen veränderte, dafür gesorgt, dass 1/3 der Menschheit unfruchtbar wird. Sonst nichts. Keiner wird krank, keiner stirbt, keiner hat Schmerzen, einzig und allein die Reproduktionszellen werden unbrauchbar.

Schade für all jene, die gerne Kinder hätten, aber wenn es so wäre, würde man sicher auch dafür Lösungen finden. Alle anderen könnten ja immer noch Kinder bekommen und nicht jeder will diese behalten. Waisen, ungewollte Kinder in Heimen usw. gibts ja zu genüge.

Theorie... Hamster und Erde

Mal rein theoretisch:

Wenn Hamster eigentlich Feldbewohner sind, warum gibt man ihnen nicht ein Terrarium (oder Aquarium) mit Erde drin, wo sie sich selbst Höhlen buddeln. Man könnte ihnen auch Getreide anbauen. Wenn man das mit Gitter üerdachen würde, dazu noch einen großen Auslauf, wäre das nicht das beste? Dann würde der sich selbst Tunnel bauen?

War eine Theorie, bitte verbessert mich, fals irgendwas nicht möglich wäre. Nein, ich habe nicht vor mir einen anzuschaffen, bin mit meinen Meeris, den Hunden und den Katzen ganz zufrieden, und mag Hamster nicht so.

...zur Frage

Darf ich in der Schule bestimmte Chemieversuche/ Exkursionen/ Projekte ect. aus ethischen oder religiösen Gründen verweigern?

Wenn im Chemieunterricht bspw. mit Gelatine experimentiert wird, kann ich dann als Vegetarier/Veganer um eine Alternative bitten bzw. selbst eine Alternative vorschlagen? Oder an Exkursionen in den Zoo oder ähnliches nicht teilnehmen? Wenn man etwas ethisch nicht vertreten kann, dann sollte das doch eine Entschuldigung sein, oder?

Ich bin in der Sek II (Gymnasium) habe also keine Schulpflicht mehr. Trotzdem gibt es ja Pflichtexkursionen und Experimente werden benotet. Ich schlage immer vor etwas theoretisch zu erarbeiten und auch mit mehr Aufwand, falls dies nötig ist, die Aufgabe anders zu lösen. Darf der Lehrer das dennoch ablehnen? Ist die Schule verpflichtet eine alternative Lösung zu bieten?

...zur Frage

Der Einfluss von Sozialen Netzwerken auf die Sprache des Individuums

Ich bin zur Zeit bei der Vorbereitung meiner Facharbeit und es gilt ein Exposee zu Verfassen. Hierin soll ich ebenfalls Bücher, Artikel etc. mit einbeziehen. Einige Artikel habe ich bereits gefunden, allerdings kein passendes Buch. Mein Thema ist: Der Einfluss von Sozialen Netzwerken auf die Sprache des Individuums! Wäre wirklich mehr als Dankbar für hilfreichende Buchvorschläge! :)

Liebe Grüße

...zur Frage

Wäre die Welt einfacher / besser wenn sie einheitlicher wäre?

Zum Beispiel wenn alle Menschen auf der Welt eine Sprache sprechen würden (z.B. Englisch), es nur eine Geld-Währung gebe, jeder das metrische System einhielt und Menschenrechte für jeden gleich wären.

Dies ist lediglich ein fiktive Vorstellung - Und Nein, ich meine nicht die "Einheitlichkeit" im Sinne von Sozialismus. In dieser These würden die Standards durch natürliche und freiwillige Prozesse entstehen und nicht durch Zwang oder gar eine Militärdiktatur. Sprich aufgrund von Kooperation, Globalisierung und einen modernen Grundkonsens des Humanismus. Der freie Markt und die freie Ideenschöpfung wäre in der Vorstellung weiterhin vorhanden.

Persönlich bin ich nämlich der Meinung, dass das der nächste zivilisatorische Schritt der Menschheit sein würde, wenn man von einer positiven Entwicklung der Menschheit ausgeht. Wohl aber erst über mehrere hundert Jahre, vielleicht auch länger. Zumindest nicht mehr zur unseren Lebzeiten.

...zur Frage

Ist mein Zukunftspessimismus noch normal?!

Hallo Leute,

ich würde gerne von euch wissen, ob meine derzeitige Lebensanschauung wirklich der Realität entspricht, oder ob ich mich da in etwas reinsteigere, was völlig übertrieben ist. Fakt ist, dass ich meine persönliche Zukunft ziemlich schwarz sehe, was aber nicht an meinem eigenen Handeln liegt, sondern an den Entwicklungen in Deutschland, in der Gesellschaft und in der Welt, die ich schon heute wahrnehme und die nur wenig Anlass zur Hoffnung bereiten, dass es in 30-40 Jahren noch eine funktionierende Gesellschaft geben wird bzw. falls doch, dass diese dann noch lebenswert sein wird. Wie komme ich zu dieser Überzeugung?

Zum einen steuert unsere Weltwirtschaft auf den totalen Kollaps zu. Anstatt dass die Lebensqualität der Menschen auf diesem Planeten immer weiter steigt, werden die Menschen immer ärmer, da die Lebenshaltungskosten immer weiter steigen, während man auch für solide Arbeit kaum noch angemessen bezahlt wird... Schauen wir uns nur mal Deutschland an: Es gibt immer mehr Arbeitslose und von denen, die doch Arbeit haben, landen immer mehr Menschen im Niedriglohnbereich, während jedes Jahr Benzin, Strom, Versicherungsbeiträge, Lebensmittel, Mieten usw. immer teurer werden... Oder anders gesagt: In Deutschland wird es bald keine Mittelschicht mehr geben, wir entwickeln uns zu einem Staat der Armut und der sozialen Ungleichheit. Als wäre dies nicht schlimm genug, versucht die Politik immer öfter unsere Grundrechte zu beschneiden, uns immer mehr zu kontrollieren und uns vor allem verdummen und abstumpfen zu lassen... Wenn dieser Trend anhält, wird unser Grundgesetz in 10 Jahren nicht mehr existent sein, es wird allerdings auch keiner mehr übrig sein, der noch über die geistigen Kapazitäten verfügt, sich darüber aufzuregen oder Widerstand dagegen zu leisten, dass sich Deutschland von einer Demokratie in einen faschistischen Polizeistaat verwandelt, wo die große Mehrheit der Bevölkerung wie in einem Staat der dritten Welt lebt. Weiterhin sehe ich keine Fortschritte bei sozialen Konflikten, z.B. was Migranten betrifft, von denen ein großer Teil nicht nur an der Integration scheitert, sondern sich immer weiter radikalisiert und den öffentlichen Frieden gefährdet (ich möchte betonen, dass ich mich wirklich nur auf einen Teil der Migranten beziehe und in keinster Weise rechtslastig veranlagt bin). Aber weiter zu globaleren Themen: Wie immer werden die Reichen reicher und die Armen ärmer, gegen Klimaerwärmung, Umweltverschmutzung, Überbevölkerung, Epidemien, Armut, Hunger und Kriege wird immer noch nichts effektives unternommen, stattdessen hat sich wirklich jedes Problem in den letzten Jahren erheblich verschärft und ist gefährlicher denn je...

Bin ich wirklich der einzige Mensch, der den Abgrund sieht? Der erkennt, dass wir auf eine riesengroße und fatale Eskalation zusteuern, weil es einfach so viele Krisen gibt, dass der totale Crash in allen Lebensbereichen unvermeidlich ist? Bin ich paranoid oder sind wir wirkl. alle am Ârsch?

...zur Frage

Wird Gott eines Tages neue Propheten schicken?

Gibt es in religiösen Schriften einen Hinweis, ob Gott eines Tages weitere Propheten zu den Menschen schicken wird? Da zurzeit auf der Erde vielfach Mord und Todschlag herrscht, wäre jetzt ein günstiger Zeitpunkt für neue Propheten mit neuen Botschaften Gottes, um die Menschen zur Vernunft zu bringen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?