Was kann man gegen die hohe und steigende Jugendarbeitslosigkeit aktiv tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde sagen, wenn man selber ein Unternehmen hat, dann sollte man eventuell Aushilfe veröffentlichen. Ich wette, es gibt viele Geschäfte, Gemeinden, etc. die Arbeiter suchen! Am Besten im Internet, denn viele Jugendliche suchen da nach irgendwelchen Jobs.

Plakate, Zeitungsberichte, usw. sind ja allgemein, also das machen die meisten.

Hoffentlich konnte ich helfen! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die jugend endlich mal wieder anständig erziehen und die ausbildungen endlich mal wieder mit druck und straffheit angehen.

sie ist zu einem großteil komplett verweichlicht, mit allem überfordert, jammert über druck, den sie noch nicht hat und am ende sind alle überall so schlecht, dass sie schlichtweg nicht ausbildungsfähig sind.

mit sowas kann man nichts anfangen. einfach mal in den hintern treten ist angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian112
10.01.2016, 17:43

Ich entnehme Deiner Antwort das Du nicht mehr jugendlich bist. Wer hat unsere Jugend denn erzogen?

Ich kenne viele Jugendliche die sehr motiviert sind.

Ich kenne auch ältere Kollegen die auch mal einen Tritt benötigen.....

1

Die Schule ERNST nehmen..

. Fächer NICHT "abwählen"....  Was nützt es einem Teilzeit-Taxifahrer, daß er Einser-Abiturient war ???

Hamburger Handwerksbetriebe bevorzugen Lehrlinge aus Mecklenburg/Vorpommern gegenüber "Azubis" .-((( aus HH ----

Auch HH-Doctores können nicht immer das und dass unterscheiden....

"Kultusminister" labern von "Abiturquote" - vob LESEN, SCHREIBEN, RECHNEN, von Allgemeinbildung spricht man NICHT....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?