Was kann man gegen Depressionen unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt einen grossen Unterschied zwischen der Krankheit Depression und sich "depri" fühlen. Depressionen sind eine ernste und teilweise schwere psychische Erkrankung die in manchen Fällen sogar tödlich endet (Suizid). Sich "depri" fühlen hingegen ist eine normale Gefühlsreaktion von uns Menschen. Desshalb muss die Krankheit Depression von einer Fachperson (Psychiater/Psychologe) diagnosiziert werden.

Depressionen, sofern sie medizinisch relevant sind, können mit verschiedensten Methoden behandelt werden. Im Zentrum steht dabei eine Psychotherapie. Mit einer Psychotherapie meine ich eine richtige Psychotherapie mit einem Konzept (z.B. Verhaltenstherapie oder Psychoanalyse) und nicht das oberflächliche Gespräch beim Arzt oder Psychologen. Eine Psychotherapie ist sehr effektiv, doch dauert es oft Monate, wenn nicht Jahre, bis sie wirkt.

Bei schwereren Depressionen werden auch Medikamente eingesetzt. Allen voran Antidepressiva aus der Gruppe der SSRI und SSNRI. Manchen Menschen helfen diese Medikamente wie ein Wunder, anderen nur stark unzureichend. Das Problem von Antidepressiva ist, dass sie täglich eingenommen werden müssen (also nicht nur bei unmittelbarem Bedarf) und vor allem zu Beginn der Behandlung starke Nebenwirkungen haben. Dennoch, ab einer gewissen Stärke der Beschwerden sind Medikamente fast unausweichlich.

Gegen schwerste und therapieresistente (nicht Ansprechen auf diverse Medikamente) Depressionen kann auch eine Elektrokrampftherapie (EKT) in Betracht gezogen werden. EKT ist die mit abstand erfolgreichste Methode um Depressionen zu behandeln, jedoch ein ziemlich brachialer Eingriff. Davon biste hoffentlich weit weg.

Ausführliche Informationen über die medizinischen Kriterien einer Depression und deren Behandlungsmethoden findest du hier: http://deprimed.de/

sich behandeln lassen nach eindeutiger Diagnosestellung durch einen Fachmenschen. Und wichtig: Körperliche Ursachen, wie hormonelle Störungen ausschließen, bzw. behandeln, falls vorhanden.

Sobald du die Diagnose bekommst, wird dir gesagt, was du tun kannst.

Zum Psychologen gehen. Die Commuity kann dir da nicht weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?