Was kann man gegen den Vermieter bei Schimmel in der Wohnung machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich weiß selbst aus eigener Erfahrung und auch von betroffenen Bekannten, dass man bei Schimmel in der Wohnung so gut wie keine Chance hat, wenn der Streit über den Schimmel so schlimm wird, dass er vor dem Gericht ausgetragen wird.

Als Mieter ist man immer der A......, deshalb gar nicht erst so weit kommen lassen. Wenn das Schimmelproblem nur gering ist, würde ich versuchen mit Schimmelentferner diesen zu beseitigen. Sollte dies nicht mit geringen Maßnahmen zu erledigen sein, würde ich an Deiner Stelle die Wohnung ganz normal fristgerecht kündigen und vor dem Auszug oberflächlich renovieren, so dass man von dem Schimmel zumindest nichts mehr sieht (nicht, dass dann u. U. noch Geld von der Kaution einbehalten wird)

Ich rede aus Erfahrung, weil ich selbst einmal betroffen war. Bei uns kam damals der Schimmel aus dem Keller, der knietief unter Wasser stand aufgrund aufsteigenden Grundwassers. Dieses Wasser hat sich im Mauerwerk nach oben gezogen und meine neue Einbauküche war total hinüber. Natürlich konnte ich hier nichts dafür, Gutachter von Seiten des Vermieters waren auch da und das Ganze eskalierte dann vor Gericht.

Was soll ich sagen? Ich fühlte mich total im Recht, für mich war die Sache klar, dass man in so einem Fall nur gewinnen kann.... Leider wurde mir nicht Recht gegeben - es lief auf einen Vergleich hinaus. Ich mußte die Renovierungskosten nicht tragen, aber für meine defekte Einbauküche, die Sperrmüllreif war, habe ich nichts bekommen. Das war mir eine Lehre. Deshalb würde ich heute, wenn ich mich noch einmal in so einer Lage befinden würde, wie oben beschrieben vorgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gegen den vermieter hilft insektenspray.

gegen den schimmel hilft schimmelspray plus diverse renovierungsmassnahmen.

bei schimmel im wohnzimmer oder im schlafzimmer darfst du fristlos kündigen, da es akut gesundheitsgefährdend ist.

übrigens muss der VERMIETER beweisen, dass du dran schuld bist, nicht du musst beweisen, dass du nicht dran schuld bist... meist versuchen sie einen mit der behauptung, man hätte falsch gelüftet, einzuschüchtern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für das Problem Schimmel gibt es eine Lösung. Für das Problem Vermieter in diesem Falle auch. Hier hat ein Mietrechtler einiges an Fragen und Antworten zusammengetragen, vielleicht ist ja was für dich dabei: http://www.schimmel-effektiv-entfernen.de/mietrecht-schimmel/

Viel Erfolg dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor man etwas gegen den bösen bösen Vermieter tut, sollte man zunächst einmal abklären, wer für den Befall überhaupt verantwortlich ist. Wenn es ein Baumangel ist, dann sollte man den Vermieter über den Mangel per Einschreiben und Fristsetzung in Kenntnis setzen. Verläuft die Frist fruchtlos, kann Mietmindertung geltend gemacht werden. Oder ist es ein Lüftungsmangel, dann ist der Mieter hierfür selbst verantwortlich. Mal zum Nachdenken: Bei ca. 80% der von mir untersuchten Wohnungen handelt es sich um Lüftungsmängel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal muss die Ursache geklärt werden. Woher kommt der Schimmel? Wird falsch gelüftet, gab es einen Wasserschaden, ...

Bei oberflächlichem Schimmel reicht ein Schimmelentferner aus dem Baumarkt, gibt es tiefgründige Ursachen muss der Vermieter einen Profi beauftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TiKi33 03.03.2013, 19:29

Danke

0

Du solltest lieber etwas gegen den Schimmel tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TiKi33 03.03.2013, 19:28

ich habe dem vermieter den schimmel schon gezeigt aber er macht nichts dagegen

0
mineralixx 03.03.2013, 19:30
@TiKi33

Kommt drauf an, wodurch der Schimmel dort entstanden ist. Die Ursache kann ja auch beim Mieter liegen (z.B. falsches Lüften).

0
TiKi33 03.03.2013, 19:33
@mineralixx

die wände sind auch immer sehr feucht und der vermieter hat auch gesagt das es schon beim vormieter schimmel gab

0
mineralixx 03.03.2013, 19:35
@TiKi33

Dann ist die Isolierung wohl unzureichend. Wende dich bei Problemen an den Mieterschutzbund.

0

Dem Mieterschutzbund beitreten und dich dort beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?