Was kann man gegen das Stottern tun?

7 Antworten

Entweder Logopäden wechseln oder dem Kind Gesangsstunden geben lassen. Beim Singen stottert kein Kind, und es nimmt (unbewusst) diese Erfahrung mit in seine Sprache.

Hört sich ganz gut an und stimmt auch (beim Singen stottert kein Kind, ja, aber auch kein anderer Mensch, der beim Sprechen stottert), es funktioniert aber nicht (das "Mitnehmen dieser Erfahrung" in sein Sprechen). Das Singen in den Gesangsstunden wird voraussichtlich keine Auswirkungen auf das Stottern haben.

0
@Andreas Starke

Das Singen in den Gesangsstunden wird voraussichtlich keine Auswirkungen auf das Stottern haben.

Du stellst eine Vermutung auf und liegst damit gründlich falsch. Tatsache ist, dass allerbeste Erfahrungen mit dem Singen gemacht werden, da die Leute mit der Zeit anfangen, gezielter an ihre Sprache heranzugehen und Sicherheit darüber erlangen. 

0

Ich hatte ganz übersehen, das ja nach Heileurythmie gefragt wurde.

Ich habe da eigene Erfahrungen. Als Waldorfschüler habe ich einige Jahre im Alter von 6 bis 10 Jahren Heileurythmie wegen Stotterns gemacht. Ich kann nicht sagen, dass es mir nichts gebracht hat, aber jedenfalls nichts gegen mein damals extrem schweres Stottern.

Eurythmie an sich, z.B. als Schulfach, halte ich für extrem nützlich. Sie verbessert die Körperbeherrschung und das Raumgefühl und fördert das Verständnis von Dichtung und Musik. Aber dass Heileurythmie das Mittel der Wahl oder auch nur eine Möglichkeit zur Behebung des Stotterns ist, glaube ich nicht.

Als Logopäde würde ich auch empfehlen, dass Gespräch mit der derzeitigen Logopädin zu suchen und, wenn sie auch ratlos ist, zu jemandem zu wechseln, die/der sich auskennt.

dere ich bin 18 und bin selber Stotterer ich war damals ca. 5 als es zum ersten mal aufgetaucht ist. die Logopedi hat meiner Meinung nach nicht viel genützt. es wurde aber deutlich besser als ich angefangen hab selber zu mir zu stehen. Ich bin wahnsinnig selbstbewusst und kann jeden ansprechen. Es gibt Zeiträume wo ich das Stottern vergesse. Ich rede sehr viel und sehr gerne da ich selber AUF GUT DEUTSCH jeden Scheiß mitmache. Alle akzeptieren mich! Du kannst es nicht besingen aber mit ihr Leben und so deutlich verbessern ;-) nicht nachdenken einfach reden... ich bin auch kein Opfer oder so ich hab echt viele Freunde und finde sie auch ganz leicht xD also denkt darüber nach lg

da muss ich dir recht geben, ich bin auch Stotterer aer ich versuch mich immernoch überall anzuschließen, es fällt zwar ein bisschen schwerer doch man muss nur daraan arbeiten. Guter TIPP: IMMER LANGSAM REDEN UND NICHT IN DIE AUGEN SCHAUEN :P

0
@musti68

Langsam reden ist für einen Menschen, der stottert, nicht der schlechteste Rat, zumal dann, wenn keine andere Hilfe zur Verfügung steht.

Aber, was soll das mit dem "nicht in die Augen schauen"? Das ist eine weitverbreitete, aber tatsächlich vollkommen absurde Meinung. Das krampfhafte Weggucken wirkt nicht nur "beknackt", es macht den Stotterer auch nicht flüssiger.

0

Logopäde werden auch wenn man selbst stottert?

Hallo! Ich bin zur Zeit in der 9. Klasse eines Gymnasiums und muss mir langsam Gedanken über meine Ausbildung machen, da ich wahrscheinlich schon nach der 10. oder 11. Klasse die Schule verlassen möchte um eine Ausbildung zur Logopädin und anschließend ein Studium an einer Fachhochschule machen möchte. Ich stotter selbst, daher liegt es ganz in meinem Interesse anderen Menschen die das selbe Problem habe zu helfen (natürlich weiß ich, dass zur Ausbildung eines Logopäden noch mehr dazu gehört als nur das Thema Stottern). Es müssen ja bestimmte Grundveraussetzungen vorliegen für die Ausbildung (und das Studium). Hindert es also einen, wenn man selber stottert? Ich habe eine Technik in einer Therapie gelernt mit der ich das Stottern größtenteils 'unterbinden' kann, dennoch ist es vorhanden. Dabei muss man sagen, dass ich nicht allzu viel stottere. Freue mich über Antworten! :-)

...zur Frage

Was tuen gegen Sprachstörungen?

Hallo zusammen, schon seit der Grundschule ist mir aufgefallen und fällt es mir auch zur Last das ich Probleme mit dem reden habe. Ich liebe es zu reden und tue es eigentlich auch sehr viel, aber leider versteht man es selten weil ich einfach vieeelll zu schnell rede und meisten stottere ich und oder ich kann Wörter einfach nicht aussprechen. Wenn ich zuhause bin und aus einem Buch lese ist alles Paletti, aber wenn ich dann mit anderen rede stottere ich ab und zu, zu 30%. Das hat eigentlich relativ wenig mit Aufregung zutun da das auch bei meiner besten Freundin so ist die ich seit 10 Jahren kenne und bei meinen Eltern genau so. Meine Mutter ist Raucherin, aber ich glaube kaum das sie geraucht hat als sie mit mir schwanger war. Das Problem habe ich nur mal so nebenbei schon immer. Wäre nett, wenn ihr mir helfen könntet eine Lösung zu finden.

...zur Frage

Was kann man gegen das Stottern unternehmen?

Mein 5 Jähriger Sohn stottert. Was kann ich dagegen tun.

...zur Frage

Bild stottern leicht beim Zocken, trotz genug FPS?

Ich hab 2 Radeons HD 7990 in meinem PC und die machen auch genügend FPS, aber trotzdem "stottert" das Bild. Es ist schwer zu erklären, aba es sieht so aus, als würde es ruckeln, aber anderseits auch wieder nicht.

Was kan ich dagegen tun ?

(PS: Wer sich jetz fragt, warum ich nich in der Schule bin, ich hatte bis gerade ein Artztermin, bin zwar (noch) gesund, aba Schule gehen lont jetz auch nich mehr)

...zur Frage

Ist Stottern heilbar?

Ich habe einen Bekannten, der zwischendurch stottert? Und ich habe vor einiger Zeit am Fernsehen einen Schauspieler erklären gehört, dass er auch gestottert hätte und von einer Therapeutin geheilt worden sei. Kennt jemandn diesen Schauspieler oder einen erfolgreichen Therapeuten aus eigener Erfahrung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?