Was kann man gegen Binge Eating tun Ich hab echt kein Plan wie ich davon weg komme ich leide seid knappe 6 Jahren darunter?

4 Antworten

Vielleicht wenn du versuchst, dass du viele Hobbys in deine Freizeit einbaust, wie etwa Sport etc, dich viel mit Freunden triffst (Cafés, Shoppen) oder auch ehrenamtlich mithelfen irgendwo (in Altersheimen in etwa suchen sie immer Freiwillige die mit den Senioren spazieren gehen oder in Tierheimen vielleicht). Ich denke das wäre ein guter Schritt, dass du nicht so viel zeit in der Wohnung verbringst und deshalb auch viel ans Essen denkst wenn du immer davon umgeben bist ...

Also für gewöhnlich wäre der erste Schritt der gang zum Arzt und dann eine Therapie, damit man wieder normales Essverhalten lernt.

Da wird nur eine Therapie helfen vor allen Dingen weil du schon so lange darunter leidest. Viel Erfolg

Binge eating behandeln?

Ich leide an Binge eating. Ich wollte fragen ob jmd noch darunter leidet oder damals daran litt und wie er mit dieser Situation umgegangen ist oder wie man da raus kommt?

Meine Mutter nimmt mich nicht erst (ich will abnehmen schaffe es aber durch dieses Bingen nicht, sie sagt es fehlt mir an Disziplin und dabei versuch ich ihr zusagen das ich gerne damit zum Arzt gehen würde habe aber auch da angst nicht erst genommen zu werden)

Ich habe durch das Binge eating 20 kg zugenommen ich war damals immer schlank und sportlich momentan bin ich Übergewicht (ich leide nun seit 2/3 Jahren daran)

...zur Frage

Binge-Eating besiegen - Hilfe und Erfahrung?

Hallo, seit ungefähr 3 Jahren leide ich unter Binge eating. Ich komme nachmittags nachhause, nachdem ich in der Früh ein normal großes Frühstück (Müsli mit Joghurt und Nüssen) gegessen habe und mache mir schnell etwas zu essen, meistens Gemüse mit Kohlehydraten und einer Eiweißquelle. Leider bleibt es dann aber nicht dabei, nach dieser Portion nehme ich mir meistens noch ein Stück Obst. Dann noch eines, dann eventuell Gemüse mit einem Aufstrich. Dann ein Brot mit Belag. Und immer so weiter. So geht das im Schnitt 1-2 h, bis ich so voll bin, dass mein Bauch schmerzt und ich nichts anderes machen kann, als zu warten bis sich das Volumen einigermaßen verringert hat. Ich fühle mich danach und währenddessen extrem unwohl und habe ein schlechtes Gewissen. Nach jedem Essen nehme ich mir vor, nur bei einer Portion zu bleiben, aber jedesmal artet es wieder aus. Es ist wie ein Zwang zu essen, solang bis ich wirklich nicht mehr kann. Allerdings übergebe ich mich danach nicht, auch wenn ich wollen würde, weil es eine echte Erleichterung wäre. Ich bin an der Grenze zum leichten Übergewicht, aber in der letzten Zeit wird das Binging schlimmer und ich habe schon um die 3 kg in den letzten 3 Tagen zugenommen. Ich bin echt ratlos und ich verachte mich selbst für meine mangelnde Disziplin. Hat jemand eine ähnliche Erfahrung oder Binge Eating besiegt und kann mir Tipps geben, wie ich das überwinde?

...zur Frage

Binge-Eating? Hilfe!

Hey Leute!

Ich habe ziemlich Angst, eine Essstörung zu entwickeln... :/ Und zwar das sogenannte Binge-Eating. Ich füge hier mal einen Text von Wikipedia ein und die Sachen, die bei mir zutreffen makiere ich dick.

Die diagnostischen Kriterien für Binge Eating wurden in den 1990er Jahren von der Psychiatrischen Vereinigung in den USA aufgestellt:

  • mindestens zwei Essanfälle pro Woche über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten
    • Kontrollverlust während der Nahrungsaufnahme mit Verlust des Sättigungsgefühls
    • sehr hohe Kalorienzufuhr bei einem Essanfall
  • extrem hastiges Essen („schlingen“)
    • Essen bis zu einem starken Völlegefühl
    • **der Essanfall wird nicht durch starken Hunger ausgelöst
    • nach dem Essanfall treten Schuld- und Schamgefühle auf**, teilweise bis zur Depression
    • die Betroffenen leiden unter den Essanfällen

Bei unkontrollierten Essattacken werden meistens fettreiche und süße Lebensmittel gegessen, die viele Kalorien enthalten.

Im Gegensatz zu Bulimikern oder Magersüchtigen ergreifen Binge Eater nach dem Essen keine Maßnahmen wie Erbrechen oder exzessives sportliches Training, um eine Gewichtszunahme durch die überhöhte Kalorienzufuhr zu verhindern.


Ich habe einige Kilo zugenommen. Zwar bin ich auch einige Zentimeter gewachsen aber... Weiß jemand genauer darüber Bescheid?

...zur Frage

Essstörungen: Verlauf?

viele betroffene berichten davon, ERST magersüchtig gewesen zu sein und DANN binge eating bekommen zu haben. kann es auch andersrum verlaufen? erst binge eating und DANN magersucht? oder ist das eher unwahrscheinlich?

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Fluoxetin (Prozac) bei Esssucht/Binge eating disorder gemacht?

Hi zusammen! Ich leide an der Essstörung, die unter Binge Eating bekannt ist. Ich habe in kürzester Zeit 15 kg zugenommen und halte dies einfach nicht aus. Habe mich zur Therapie angemeldet und nächste Woche ist der erste Beratungstermin. Nun habe ich viel über das Antideppresivum Prozac gelesen. Damit konnten Fressattacken verhindert werden anscheinend und sogar das zugenommene Gewicht wieder losgekriegt werden. Wer von euch hat damit persönlich Erfahrungen gemacht? Ich wäre sehr dankbar für eure Kommentare. Möchte eben dann meine Therapeuten danach fragen. Wie war das bei euch? Wie habt ihr euch behandeln lassen? Wie war der Verkauf der Therapie? Tausend Dank für eure Tipps und Erfahrungen...

...zur Frage

Wie kann man Binge eating stoppen?

Hallo, ich denke, dass ich jetzt schon seit ca 6-7 Monaten unter Binge eating leide... ich will aber nicht in eine Klinik oder zu einem Therapeuten. Ich will versuchen alleine davon los zu kommen. Gibt's da irgendwelche Möglichkeiten? Ich hab wirklich Angst, dass ich weiter zu nehme... (w/17)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?