Was kann man gegen Besenreisser tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey, ich habe auch Besenreißer ( Erblich bedingt) und muss dir leider sagen, dass auf kurz oder lang nur Stützstrümpfe bzw. Stützstrumpfhosen helfen werden. Besenreißer loszuwerden ist echt schwer. Man kann sie sich zwar operativ entfernen lassen, allerdings kommen sie in den meisten Fällen wieder. Man kann sie auch versuchen "Weg zu Bürsten", also immer wieder mit einer kleinen Handbürste ( so eine zum Schuhe sauber machen) drüber bürsten, das dauert allerdings Monate bis es was bringt. Am Besten ist wirklich Vorbeugen: Nicht viel stehen, viel Sport, rechtzeitig anfangen Stützstrümpfe zu tragen. Ich weiß, Stützstrümpfe will niemand tragen aber im winter sieht sie ja eh keiner.

Hallo Promed,

ich kopiere mal einen Teil daraus hier hinein, was ich auf meiner Website dazu geschrieben habe:

"....Als Besenreiser bezeichnet man kleine sichtbare netz- oder fächerförmige direkt unter der Hautoberfläche liegende und in das Fettgewebe reichende Venen. Besenreiser entstehen, wenn tiefer liegende Venenklappen undicht werden und durch den erhöhten Druck die Äderchen ihre Elastizität verlieren. Sie weiten sich dann und werden als bläulich-rote Gefäßstrukturen sichtbar. Besenreiser treten hauptsächlich an den Beinen auf und obwohl es sich dabei eigentlich nicht um eine Erkrankung im medizinischen Sinnen handelt, stört der optische Eindruck die Betroffenen manchmal so sehr, daß sie eine Behandlung wünschen.

Da Besenreiser allerdings auch ein Indiz für eine eventuelle Erkrankung des tieferliegenden Venensystems sein kann, sollte vor der Behandlung der Besenreiser immer erst eine ärztliche Untersuchung erfolgt sein, die eventuell speziell behandelt werden muß...."

Quelle: http://www.mein-erfahrungsbericht.de/html/besenreiser_informationen.html

Auf der Website findest Du auch noch einiges zu den möglichen Behandlungen der Besenreiser und einen Link zu einem ganz interessanten Film mit Erfahrungsberichten zu dem Thema. Vielleicht hilft Dir das ja auch noch etwas weiter.

Liebe Grüße Zahnfee

ja, der Arzt ist sicher der richtige Ansprechpartner. So weit mir bekannt ist, wird das von allein oder mit Ernährung oder Sport nicht in den Griff zu bekommen sein. Kann man veröden lassen, ist auch nicht nur eine kosmetische Sache, geh zum Doc. Lieben Gruß Lotusblume

Besenreiser entstehen vorwiegend bei Menschen mit schwachem Bindegewebe.

Zur Vorbeugung:

Regelmäßig Ausdauersport treiben wie Gehen, Schwimmen oder Radfahren.

Extreme Hitze wie Sonne oder Sauna meiden.

Wechselduschen und kaltes Wasser verbessern die Blutzirkulation.

Sitzen und stehen ist schlecht, laufen und liegen besser.

Umstritten ist, ob gefäßabdichtende Arzneimittel, die frühzeitig eingenommen werden, Krampfadern vorbeugen können.

http://www.netdoktor.de/krankheiten/krampfadern-therapie.htm

nein,muss man nicht. wenn man sie entfernen lassen möchte geht es auf die eigenen kosten,da es als Schönheitskorrektur anzusehen ist.

Das beste ist eine Verödung (Hautarzt darauf ansprechen, entweder er macht es selbst, oder er kennt jemanden, der es tut).

Ist allerdings keine Kassenleistung, aber auch nicht unendlich teuer...

Was möchtest Du wissen?