Was kann man für Weltfrieden noch machen?

...komplette Frage anzeigen Weltfrieden 1 - (Urlaub, Deutschland, USA) Weltfrieden 2 - (Urlaub, Deutschland, USA) Weltfrieden 3 - (Urlaub, Deutschland, USA)

3 Antworten

"Was kann man für Weltfrieden noch machen?"



1) Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen!  (Mahatma Gandhi)

Leider vernachlässigen wir die WERTVOLLE ZUKUNFT dieser Welt - Unsere KINDER - grob fahrlässig! Allzu oft sind sie sich selber überlassen - bekommen zu wenige Aufmerksam, Zuwendung und Liebe!

Und was man nicht bekommt, dass kann man auch nicht weitergeben! Verhaltensforscher waren vor einer Generation ohne Mitgefühl und Empathie! 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2) Demokratien mit möglichst breiter Parteienvielfalt (die Koalitionsregierungen bedürfen)

Je "breiter" die Staatsbürger in der Regierung durch unterschiedlichen Parteien vertreten sind, desto schwieriger wird eine (Angriffs)Kriegsentscheidung! 

Vor dem 1. Weltkrieg gab es Monarchien! Kriegsentscheidung von Kaiser/König!

Der 2. Weltkrieg entsprang einer "Führer-Diktatur"!

Der "Jugoslawien-Krieg" entstand, nachdem eine Diktator starb und es keine gewachsenen, geordneten demokratischen Strukturen gab! (Machtvakuum - Machtgelüste der einzelnen Volksgruppen)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3) USA  braucht gerade deshalb eine größere Parteienvielfalt und ein neues modernes "billiges" Wahlsystem, damit US-Präsidenten keine Marionetten mehr sind, die fast nur nach den Willen ihrer Wahlhelfer entscheiden müssen!

Warum?

... Weil Donald Trump nicht sein gesamtes Privatvermögen riskieren will, muss er die Hilfe anderer Geldgeber und Konzernchefs beanspruchen, damit er es mit Hillary Clintons Kriegskasse (geschätzte 1,5 Milliarden Dollar) aufnehmen kann.

Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/article156149635/Fuenf-Sieger-Lektionen-fuer-Clinton-und-Trump.html

Kurz und bündig - jeder US - Präsidentschaftskanditaten braucht über 1 Milliarde Dollar um seinen Wahlkampf bestreiten zu können! Das kann/will keiner aus seinem Privatvermögen stemmen! Und so müssen sie sich von Wahlspenden - Wahlspendern "abhängig" machen!

Die größten Wahlspender (Lobbyisten) sind meist Waffen-  und Rüstungskonzerne! Aber die "spenden" nichts - die geben eher so was wie ein "Darlehen"! Und nach erfolgreicher Wahl muss der Präsident "zurückzahlen"! (Jeder Präsident macht (so erzwungen) entweder Krieg, führt einen Krieg fort - oder ist in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weltfrieden wiederspricht allen Logiken und Gesetzen der Natur.

Da wir schon in einer der längsten Phasen der Menschheit (ohne großen Krieg) leben, können wir aktuell glücklich sein, wie es ist. Die Verdummung wie mit Donald Trump, AFD und co. werden aber zwangsläufig wieder für Unruhe sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KptBlaubaer
10.02.2017, 02:46

ja längster Frieden was den ersten angeht doch was ist mit den Nahen Osten wo die USA ja immer helfen wollte doch am Ende nur das jüngste Gericht über das Land gebracht hat ? komischerweise geht es immer allen Ländern gut die sich der USA hingeben doch wenn jemand wirklich nicht das tut das die USA verlangt und eigenmächtig handelt wird ein Bürgerkrieg angezettelt. siehe Lybien irak Afghanistan... und noch viel mehr andere Länder wo sie eher nur angestachelt haben.. zur Zeit die Türkei als erstes macht die Türkei nicht das was die USA verlangt dann kam der Putsch als das nicht gelingt kommt auf einmal das lira nichts wert ist damit zeigt die USA mal wieder entweder ihr tut was wir euch sagen oder ihr geht zu Grunde bald werden die Türkei die Wahl haben entweder sie geben den Kurden in nordsyrien ihren autonomen Gebiet oder die lira wird so sinken das die Türkei in einem Bürgerkrieg fällt wo ist das bitte Frieden ? im 2.wk wusste man auf dem man sich verlassen kann und auf wem nicht heutzutage aber gibt dein so genannter Freund dir die Hand und sticht dir mit den Messer in den Rücken man kann niemanden trauen

0
Kommentar von KptBlaubaer
10.02.2017, 02:52

die USA hat mit ihren präzisionskrieg in Syrien ca 3000 bis 5000 Zivilisten getötet.... da kommen wir wieder auf die Statistik das 8 bis 9 Zivilisten sterben um 1 oder 2 Feinde zu töten.... aber als assad die chemiewaffe bei den Menschen eingesetzt hat war es ein Massenmord ? warum wird alles was die USA tut gerechtfertigt doch alles was andere tun so aufgespelt das die der Abschaum sind ?

1

Für Weltfrieden habe ich paar Fotos im Urlaub gemacht, sind diese gut?

Die sind genau so gut wie deine Fragen.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?