Was kann man dagegen machen wenn man Hunde hasst?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ach komm, du möchtest doch nur provozieren. Such dir Freunde und/oder ein Hobby, wenn du zuviel Langeweile hast. 

Hass ist die Umkehr von Liebe. Ohne vorherige Liebe, kein Hass. 

Das was man nicht kennt, kann man logischer Weise nicht hassen. Aber man darf seine Abneigungen haben und diesen aus dem Weg gehen. 

Es ist eine große menschliche Schwäche und oft auch krankhaft, keinerlei Toleranz aufzubringen (Straftaten ausgeschlossen). Sehr traurig für diese Personen, denn sie erfahren nicht wie schön und harmonisch ein Miteinander sein kann. Das sind richtig armselige Socken. 

Du hast ein Problem mit Dir, Deiner Umwelt und vermutlich eine Störung entwickelt, die ähnlich einer Phobie ist. Nicht selten schlägt Angst, Unsicherheit in Aggression um. Aus Opfern werden häufig Täter. 

Hunde sind für Dich seelische Boxsäcke geworden. Bei anderen problembeladenen Menschen sind es Frauen, Kinder, Fußballspiele, Mülltonnen, Schaufensterscheiben, brennende Autos.........

Wenn es Dir ernst ist, dann ist professionelle Hilfe ratsam. Aber auch die Beschäftigung, genauere Informationen und die Sache wie außenstehend (neutral) zu betrachten kann ein erster Schritt sein. 

Stell Dir vor, Du wirst verschüttet, bist am Ertrinken, hast Dich verlaufen und bist verletzt ohne Handyempfang ...... und und ... jedenfalls in akuter Lebensgefahr, würdest Du die einzige Rettungsmöglichkeit durch einen Hund ablehnen? Sicher nicht. Deine Einstellung zu ihm würde sich umgehend ändern. 

Gib Dir Mühe trocken hinter den Ohren zu werden und nutze die grauen Zellen vielseitiger. 

Auf alle Fälle erstmal lernen Dich selbst zu beherrschen. Hunde allgemein Tiere tritt man nicht. Das dies falsch war siehst ja selbst ein.
Es gibt bei mir auch gewisse Tiere die ich nicht mag, wo andere ganz toll finden. Aber diesen Tieren gehe ich einfach aus dem Weg.
Werde ich doch mal damit konfrontiert versuche ich diese Tiere ignorieren oder versuchen sie zu verstehen.
Mit selbstbeherschung geht das auch.
Stell Dir einfach vor es sind auch Lebewesen und niemand hat es sich ausgesucht was er ist.
Sowas muß man akzeptieren, denn die Tiere Leben genauso wie wir mit auf der Erde!

Meines Erachtens sind wir Menschen eigentlich die dümmste Spezies, da wir uns selbst und die Natur kaputt machen.
Das mit den Lecken ist säubern und es gibt genügend Menschen die darauf keinen Wert legen. Manchmal so gar Krank werden.
Denk mal etwas drüber nach warum manche Dinge Hunde bzw andere Tiere machen.
Tiere Leben doch noch wie es die Natur vorgibt. Auch wenn sie von uns verhätschelt werden.
Aber was tut der Mensch??? Sind wir mal ehrlich ohne Industrie wären wir fast zu doof zu überleben von Heut auf Morgen. Heut zu Tage!
Hunde sind da fähiger durch zukommen!

Ne Hundeliebe wirst Du wohl nie bekommen, zumindest wenn Du Dich nicht damit befasst. Aber Gedanken könntest Dir mal machen.

Miefender hundegeruch. Wie bekomme ich ihn los?

Hey. Also weder meine Wohnung noch meine Hunde sind dreckig aber der Teppich sowie das Sofa, auf denen die Hunde gerne liegen stinken wirklich abartig sehr. Der hundekorb riecht genauso. Daher weiß ich dass es nur von den Hunden kommen kann. Decken und Kissen wasche ich regelmäßig aber Teppich und Sofa ist eben nicht so einfach in die Maschine zu stecken. Was kann ich dagegen machen? Ich lasse die Hunde nicht "erlaubt" auf das Sofa aber sobald ich nicht daheim bin liegen sie darauf und auchh nachts. Da ich eine offene Wohnung ohne Türen habe lässt sich das auch nicht vermeiden. Gibt es irgendwelche Tricks?

...zur Frage

Mandarinengestank von den Händen bekommen

Hey, ich hab mir vorhin ne Mandarine gepult und seitdem stinken meine Finger danach. Ich hab schon 5 mal Hände gewaschen ( natürlich mit Seife!!), aber es geht nicht weg und ich hasse diesen Geruch!!

Was hilft schnell dagegen??

Schonmal Danke=)

...zur Frage

Ich hasse meine Mutter und ihre Hunde?

Bei meiner Mutter geht es immer nur um ihre 3 Verzogenen Tiere. Es heißt immer nur Hund hier, Hund da und mittlerweile hasse ich diese sch#? verzogenen mistviecher. Letztens meinte sie, dass sie einen Pool (Planschbecken) holt und jetzt ratet mal was für ein Planschbecken .... Natürlich eins für Hunde. Und noch dazu wird das Teil bei einem Nachbar, der übrigens Drogen nimmt, in den Garten gestellt... Ich werde zwar demnächst 18, aber Ausziehen kann ich mir nicht leisten, weil ich noch in die Oberstufe gehe... Und ich habe auch schon öfters erwähnt, dass ich evtl. eine Hundehaar Allergie habe (Weil ich wirklich jedesmal niesen muss, wenn ich das Haus betrete und mein Auge auch oft juckt, wenn ich im Haus bin und vom schnupfen brauch ich garnicht erst anfangen, nein es ist keine Erkältung) aber das interessiert sie nicht, die heiligen Hunde kommen zuerst.

Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben ? Gibt es einen Weg wie ich ausziehen kann trotz Schule, weil die Zeit für einen Job werde ich sehr wahrscheinlich nicht haben.

ps: Hatte früher auch mal einen Hund, aber der ist schon vor über zwei Jahren gestorben. Und um dem Zeitraum hat die dann auch angefangen sich ihre Viecher anzuschaffen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?