Was kann man dagegen machen, wenn man ein Ohr zu hat, und fast nichts mehr hört?

13 Antworten

Spült der HNO Arzt aus. Und wahrscheinlich wird er dir auch sagen wie du das vermeiden kannst. Meistens entsteht das dadurch das man sich die Ohren zu gründlich wäscht. Wenn man die Finger zu weit reinschiebt stößt man immer etwas Schmutz, Ohrenschmalz und Seife hinein. Mit der Zeit setzt sich das zu. Also nicht so weit mit dem Finger hineinstoßen, und schon mal gar nicht mit Ohrenstäbchen.

Hol dir Olivenöl und mach es ein bischen warm und mach ein paar tropfen in das Ohr :)

Olivenöl habe ich schon probiert :/ ging aber leider nicht ...

0

Auf jeden Fall das Ohr beim Arzt ausspülen lassen.Wird mit warmen Wasser gemacht und ist nicht schmerzhaft. Sollst mal sehen, wie gut du dann wieder hörst.

Vielleicht hast Du einen Hörsturz. Schnell zum HNO, der gibt Infusionen.

Trink etwas ... wenn es schlimm ist , dann würde ich zum Arzt gehen:

Was möchtest Du wissen?