Was kann man dagegen machen, dass die deutsche Sprache zu schwer ist?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ja, ich bin auch dafür. Im Internet kursiert auch schon ein ausgeklügelter Plan, wie wir das machen werden:

Erster Schritt:

Wegfall der Großschreibung einer sofortigen einführung steht nichts mehr im weg, zumal schon viele grafiker und werbeleute zur kleinschreibung übergegangen sind

zweiter schritt:

wegfall der dehnungen und schärfungen diese masname eliminirt schon di gröste felerursache in der grundschule, den sin oder unsin unserer konsonantenverdopelung hat onehin nimand kapirt

driter schrit:

v und ph ersetzt durch f, z ersetzt durch s, sch verkürtzt auf s das alfabet wird um swei buchstaben redusirt, sreibmasinen und setsmasinen fereinfachen sich, wertfole arbeitskräfte könen der wirtsaft sugefürt werden

firter srit:

g, c und ch ersetst durch k, j und y ersetst durch i ietst sind son seks bukstaben auskesaltet, di sulseit kan sofort fon neun auf swei iare ferkürtst werden, anstat aktsik prosent rektsreibunterikt könen nütslikere fäker wi fisik, kemi oder auk reknen mer kepflekt werden.

fünfter srit:

wekfal fon ä-, ö- und ü-seiken ales uberflusike ist ietst auskemertst, di ortokrafi wider slikt und einfak. naturlik benotikt es einike seit, bis diese fereinfakung uberal riktik ferdaut ist, fileikt ein bis swei iare. anslisend durfte als nekstes sil di fereinfakung der nok swirikeren und unsinikeren kramatik anfisirt werden.

Panazee 27.06.2014, 14:36

P.S.:

gutefrage.net were dan unter gutefrake.net zu ereiken.

:-D

5
earnest 27.06.2014, 16:10

Wunderbar!
Ein Geheimplan ist das allerdings nicht mehr:
Vieles davon wurde und wird schon bei GF eingeführt.

Gruß, earnest

12
latricolore 27.06.2014, 18:54

:-))))))))))))))))))))

Einfach nur toll!!

3

Gar nichts.

Was meinst Du, was dann alles geändert werden würde, und wie oft, wenn jeder, der im Unterricht Probleme hat, einfach einen Antrag stellen könnte, um es ihm zu vereinfachen? Das gäbe ein heilloses Durcheinander.

LG

Sprachregeln entsteht nicht durch Gesetz oder Verordnung, sondern dadurch, daß Sprache gesprochen und geschrieben wird. Wenn Du die Regeln vereinfacht haben möchtest, mußt Du einfach nur abwarten. Sprachen neigen dazu, durch die Benutzer selbst im Laufe der Zeit vereinfacht zu werden. Das moderne Englisch mit seiner Armut an Formen ist ein bekanntes Beispiel.

earnest 27.06.2014, 16:11

... dafür ein Reichtum an Nuancen ...

1

Das magst du so sehen aber viel machen kannst du da nicht- Wir hatten bereits eine Reform die genug Ärger verursacht hat. Du solltest auch bedenken das es alles andere als einfach ist mal eben ein paar Regeln zu ändern. Eine Sprache entwickelt sich im übrigen auch so weiter. Im übrigen hat praktisch jede Sprache so ihre Schwierigkeiten.

Ich finde, dass es im Deutschen zu viele Grammatik- und Rechtschreibregeln gibt, die man alle vereinfachten könnte.

Dann schreib halt selber eine Grammatik der deutschen Sprache, die einfacher zu verstehen ist. Damit aenderst du zwar nicht die Sprache an sich, aber du kannst es Lernern dann gegebenenfalls einfacher machen.

Die deutsche Sprache ist aber eigentlich gar nicht so unglaublich schwer. Sie hat sogar vergleichsweise relativ wenig Grammatik, weshalb man die Grundlagen eigentlich sehr schnell abarbeiten kann, um sich dann weiter mit den Feinheiten zu beschaeftigen. Laestig ist lediglich das Lernen der Artikel und die dazugehoerige Deklination.

Das Gute ist, dass man im Deutschen eigentlich fast gar nichts falsch machen kann, wenn man sich an die Regeln haelt, denn die sind in unserer Sprache sehr bestimmend, beispielsweise wenn man sich entscheiden muss, wo Subjekt und Verb zu stehen haben. Da gibt es in der Regel immer nur eine Loesung.

Ich finde, dass es im Deutschen zu viele Grammatik- und Rechtschreibregeln gibt, die man alle vereinfachten könnte.

Hm, hast du Beispiele, was du wie vereinfachen könntest oder würdest?

latricolore 27.06.2014, 18:57

Rückfragen dieser Art werden nur äußerst selten mit einer Antwort honoriert.

2

Es wurde bereits zu viel und auf falsche Art und Weise vereinfacht und es wird viel zu wenig auf die korrekte und nachhaltige Vermittlung dieser Regeln wert gelegt.

Mein Gott, heutzuatge wurde doch eh alles vereinfacht, dass ich mich Frage, warum ich das ganze Zeug lernen musste!? Man darf ja sogar Kaktusse und Virusse mitlerweile sagen :D Versteh's einer... Nur weil irgendwer mal wieder nicht klar kam.

SalvadorD 27.06.2014, 14:35

Man darf ja sogar Kaktusse und Virusse mitlerweile sagen

Nein. Man sagt/schreibt es einfach. Das macht es aber noch lange nicht richtig. Wo wir schon bei -us(s)e sind: Statuse ist auch so ein Fall. Dein mitlerweile war hoffentlich (nicht hoffendlich) ein Versehen (nicht Fersehn).

2
LLCG89 27.06.2014, 17:01
@SalvadorD

Definitiv ein Versehen :D Und stimme dir zu, Status... "Kommas", "Atlasse"... Das Schlimmste ist, in den meisten Schulen wird heute diese Sprache akzeptiert.

0
earnest 30.06.2014, 13:51
@LLCG89

"Kommas" steht inzwischen im Duden - finde ich übrigens viel besser als das geschwollene "Kommata". DaDaDa.

Demnächst drohen aber sicher "Kaktibusse" und "Viri".

1

Willst Du, dass wir hier alle reden wie in - nix gegen die Leute - Berlin-Kreuzberg?!

"Ist sie zu schwer, bist du zu ..." (?)

Gab's da nicht mal einen Werbespruch?

Ins Ausland ziehen. Dann haste keine Probleme mehr mit unsere Sprache.

Was möchtest Du wissen?