Was kann man bei sexueller Unlust in Folge von Medikamenten machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da wirst du wohl nicht sehr viel machen können außer vielleicht das Präparat zu wechseln.. Bei meinem Freund war es anfangs auch so und als er die Dosis erhöhen musste aber das hat sich mittlerweile alles eingependelt da er von Kapseln zu normalen Tabletten gewechselt hat (hat auch mehrere Jahre gedauert)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Facharzt für derlei Probleme beim Mann ist der Urologe bzw. Androloge. Lass einmal einen Hormonstatus machen. Sollte Deine mangelnde Libido durch einen Testosteronmangel verursacht werdrn, kann man dem durch Hormongaben entgegenwirken. Im Übrigen ist es durchaus nicht unnormal, keine oder kaum sexuelle Bedürfnisse zu haben, man bezeichnet solche Menschen als "asexuell".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageHase91
28.01.2016, 03:33

Auch wenn es durch die Einnahme von Medikamente verursacht wird. ?

0
Kommentar von FrageHase91
28.01.2016, 03:37

bzw. durch die Nebenwirkung des Medikaments bedingt ist ?

0
Kommentar von Herb3472
28.01.2016, 03:38

Ich bin kein Arzt. Was hindert Dich daran, einen Facharzt aufzusuchen? Deine "spanische Fliege" ist wahrscheinlich hinausgeschmissenes Geld.

0
Kommentar von FrageHase91
28.01.2016, 03:45

oke das ist ja auch ein Teil der Frage gewesen :D Gut dann werde ich das erstmal meinen Hausarzt berichten der mich ja dann zu einem Facharzt überweisen kann .

0

Leider lässt sich bei der Kombination Antidepressiva und Neuroleptika nichts gegen die sexuelle Unlust unternehmen. Neuroleptika dämpfen die sexuelle Lust direkt dort wo sie entsteht, im Gehirn.

Es gibt die Möglichkeit bei sexueller Unlust durch Antidepressiva (bsp. SSRI) Dopamin-erhöhende Stoffe wie Bupropion. Auch die Sex-Pille Flibanserin 
für die Frau beruht auf dem Mechanismus. Das Problem: Neuroleptika dämpfen die Dopamin-Wirkung. D.h. man leidet normalerweise an einer Krankheit, bei welcher ein zuviel an Dopamin kontrainduziert/schlecht ist.

Das einzige was helfen würde, wäre die Neuroleptika langfristig abzusetzen. Helfen dir die Neuroleptika bei deiner Erkrankung? Stehen die Nebenwirkungen im günstigen Verhältnis zur Wirkung.

Kann ich mit diesem Problem zu meinem Hausarzt gehen ?

Kannst du, aber du solltest das lieber mit deinem Facharzt besprechen.

Gruß Chiller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageHase91
28.01.2016, 18:19

okay naja ich nehme die Neuroleptika nur gegen die Illusionen die ich hatte . Habe Sachen gesehen die nicht da waren . Aber mittlerweile nehme ich nur noch 50mg bin auch am überlegen noch weiter damit runter zu gehen nur noch auf 25mg und wenn die Illusionen weiter weg bleiben eventuell ganz abzusetzen . Antidepressiva nehme ich weil ich unter extremen Ängsten leide und unter einer extremen sozialen Phobie wodurch ich das Haus so gut wie gar nicht mehr verlasse ...

0

hi

klare frage, klare Antwort,

wenn Du durch Medis keinen Bock mehr auf Sex hast, dann nimm doch auch Medis um Deine Lustlosigkeit wieder in den Griff zu bekommen !

Es gibt doch nicht nur die blauen Pillchen für den Mann, sondern doch schon das Eine oder andere Mittelchen für die Damenwelt.

Zum Beispiel ist femelamore ein hervorragender Lustspender auf diesem Sektor, ganz ohne Nebenwirkungen und genauso effektiv wie eine Viagi.

Von Lady-Libido habe ich auch schon sehr viel positives gehört.

und...und..und..... gibt ja genug von diesen Stimulanzien.

Die beiden genannten sind mir halt am geläufigsten und von den erfahrungsberichten top ( ps. meine Maus nimmt auch die knallroten Zünder von cherrykiss / femelamore ) nur mal so zur Info.

Jeder muss halt mal antesten und ausprobieren und was für Ihn gut ist, da soll man dann bei bleiben und man hat mit der lustlosigkeit nichts mehr an der glatze.

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?