Was kann man bei schwitzenden Händen tun?

8 Antworten

Versuch es doch mal mit Der Handcreme von Odaban ! (: hat bei mir echte wunder gewirkt. reizt die haut nicht und wirkt wie gesagt super. ! viel erfolg (:

Hautarzt kent neue Methode

Vor einigen Tagen habe ich im Fernsehen einen Beitrag über eine ganz neuartige und nachhaltige Behandlungsmethode auf physikalischer Basis gesehen. Hat nichts mit Chemie und täglichen Wiederholungen zu tun, ist sehr erfolgreich, und dies auf Dauer. Die dürfte bei Hautärzten schon bekannt sein, deswegen würde ich einen Hautarzt aufsuchen.

Hallo,

ich habe auch hyperhydrose. Es bildeten sich bei mir innerhalb von nur wenigen sekunden ganze Seen an Händen und Füssen. Dazu kam auch noch weiteres schwitzen an Beinen und Gesäß wenn ich saß. Ich habe schon die Iontophorese benutzt und so einige Handcrems. Leider mit nur schwachen bis keinem Effekt.

Ich besuchte einen Neurologen da ich vermutete, dass ich ein Psychisches Frack bin. Der jedoch zeigte mir, dass ich völlig gesund bin, indem er meine Nerven durch schockimpulse testete. Alles einwandfrei. Hyperhydrose ist leider unter anderem vererblich.

Er verschrieb mir Sormodren. Sormodren ist hauptsächlich ein Medikament gegen Parkinson (ich habe kein Parkinson, bin erst 17 Jahre alt), jedoch steht auf der Verpackung: "zur Anwendung bei Erwachsenen. Bei Parkinson-Syndrom, übermäßigem Schwitzen." Ich kann dieses Medikament nur empfehlen! Seitdem ich es benutze, schwitze ich nicht mehr (egal wo). Leider kommt das schwitzen wieder, wenn man das Medikament absetzt. Ich nehme zur Zeit eine Tablette morgens und eine abends.

Sormodren ist verschreibungspflichtig. Anfangs war meine Dosierung 1/2 Tablette morgens und 1/2 abends für 2 Tage. Danach 1 morgens und 1 abends für 4 Tage. Dann 1 morgens, 1 mittags und 1 abends, allerdings verzichtete ich auf die mittags, da schon zwei am Tag für mich ausreichten. Für mich ein unglaublicher fortschritt! Hände schütteln etc. nun keine Frage mehr ^^.

Nebenwirkungen: - Mein Mund ist extrem trocken, deshalb viel trinken und gute Bonbons lutschen. - Hände sind so trocknen, dass ich sie bei bedarf mit einer Handcreme einreibe(Vielleicht 1 mal wöchentlich).

Ansonsten sind mir keine Nebenwirkungen bekannt und ich nehme dieses Produkt seit ca. September 2009.

Normalerweise schreibe ich keine Beiträge im Internet, aber dieses mal war es was anderes.Ich fühle mich verpflichtet anderen verzweifelten auszuhelfen, nicht nur weil ich selber häufiger mal im internet nach Antworten suche, sondern auch weil ich bisher noch nichts über Sormodren im zusammenhang mit Hyperhydrose gelesen habe. Deshalb kann ich euch nur raten es auszuprobieren!!! Ihr werdet überrascht sein! Mein Leben hat sich um 180° gedreht und jetzt kann ich auch wieder unter die Menschen gehen ohne Angst zu haben sie zu berühren.

viel Erfolg

mfg

Was möchtest Du wissen?