Was kann man bei einem Verlag alles arbeiten

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Fürs Studium der Geistes- oder Kulturwissenschaften braucht man meines Wissens immer noch Abitur. Und das Studium ist in den allermeisten Fällen die Voraussetzung, um Lektor zu werden. Aber es gibt ka auch noch andere kreative Abteilungen: Im Verlag kann man auch eine Lehre zum/zur Verlagskaufmann/frau machen, da lernt man alle Abteilungen von der Personalabteilung über die Buchhaltung, den Vertrieb, das Marketing, die Herstellung und das Lektorat kennen. Mach doch erst mal ein Praktikum, dann findest du am ehesten raus, was gut für dich ist und deinen Fähigkeiten entspricht. Und: Nicht entmutigen lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Grundlage nach der Realschule würde sich erst mal ein Einstieg in eine Buchhändlerausbildung anbieten.

Mit entsprechender Grundlage und Fortbildung kann es dann auch mal in die unterschiedlichen Fachrichtungen in einen Verlag gehen. Bibliotheken würden sich auch noch anbieten.

Es kann aber durchaus sein, dass sich im Zuge der eigenen Entwicklung, nach der abgeschlossenen Ausbildung, noch andere Richtungen ergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lektorenstellen sind überaus selten und begehrt. Dafür muss man schon studiert haben. Ich bezweifle, dass man sonst das nötige Wissen hat, um Texte fachgerecht lektorieren zu können.

Ansonsten bliebe für Nichtstudierte vielleicht was auf dem Büro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und noch eins: Allererste Voraussetzung zur Bewerbung bei einem Verlag ist perfekte Rechtschreibung. Ich bin offen gestanden immer wieder entsetzt, wie viele Menschen in diesem Forum im Verlag arbeiten wollen oder ein Buch schreiben möchten, deren Frage hier im Forum schon ganz klar mitteilt: Wie ein Text aussieht, ist mir schnurzpiepegal. Lektoren und Autoren (und Leser!) lieben Sprache, und das betrifft nicht nur Romane oder Sachbücher, die sie schreiben oder lektorieren, sondern Sprache allgemein. Wer so schluderig mit seiner Sprache umgeht, dass er auch in Foren, auf Facebook und in Mails kaum lesbare Sachen schreibt, der ist in einem Beruf, der mit Sprache und Texten zu tun hat, vollkommen falsch. Und - sorry! - wenig glaubwürdig, wenn er sich für einen Job im Verlagswesen interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein Verlag ist ein kommerzieller Betrieb, es gibt also Jobs von der Putzstelle bis zum Geschäfstführer...

Studieren mit Realschulabschluss? Hast du dich denn auch wirklich informiert? Du müsstest zumindest eine Ausbildung mit recht guten Noten abschließen, sonst wird das nichts und wäre auch erst in frühestens zwei Jahren so weit spruchreif, dass du an ein Studium halbwegs realitätsbezogen überhaupt auch nur denken könntest.

Welche Noten erwartest du denn in deinem Abschlusszeugnis so etwa?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?