Was kann man bei ausgetrocknetem Hals tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Grundsätzlich für Feuchtigkeit sorgen, von innen und von außen. Tagsüber viel trinken, und zwar über den Tag verteilt, nicht nur wenn du subjektiv Durst hast! Das ist wichtig, denn Durst hat man erst recht spät, obwohl der Körper schon lange Flüssigkeit gebraucht hätte. Gewöhne dir auch die Nasenatmung an, falls du- vor allem bei Anstrengungen- dazu neigst, durch den Mund zu atmen. In der Wohnung für ausreichend feuchte Luft sorgen- wie wäre es mit einem Zimmerspringbrunnen? Sieht hübsch aus und ist nützlich! Wenn das alles nichts hilft, tatsächlich mal einen Allergietest in Betracht ziehen. Alles Gute!

Vielleicht solltest Du grunsätzlich mehr Wasser trinken? Wenn Du bei 3-4 Liter Wasser am Tag immernoc gliche Probleme hast, dann geh doch lieber gleich zum Arzt!

Hallo, ich kenne das Problem, war bei mir ähnlich. Das, was ich dir empfehlen kann ist viel trinken und inhalieren! Eventuell auch ein Luftbefeuchter. Ansonsten kannst du es mit Naturheilmittel versuchen. Auf https://www.meinemedi.de/ gibt’s eine Medikamentenliste und auch eine Plattform für Erfahrungen mit Medikamenten. Vieles ist Homöopathie, die ich persönlich bevorzuge, vielleicht ist auch was für Dich dabei. 

>> Durch eine Behinderte Nasenatmung. In Betracht kommen auch Allergien,z.B.Hausstaub-Allergie oder auch zu stark ausgeprägte Nasenpolypen > bei HNO Arzt /Allergologen abklären lassen

>> Oftmals wird zu Raumbefeuchter und Aufstellen von Wasserbehältnisse geraten. Dazu kam mal ein Fernsehbeitrag eines Allergologen.Er riet davon ab. Es sind reine Bakterienschleuder. Feuchte Handtücher auf die Heizung zu legen finde ich einen guten Kompromiss, würde aber aus hygienischen Gründen diese stets auf hoher Temperatur waschen.

http://chronische-krankheiten.suite101.de/article.cfm/chronische_halsschmerzen

Die eine Möglichkeit wäre, dass sich eine Erkältung bei Dir einschleicht. Aber trotzdem ist ein trockener Hals in der Regel ein Anzeichen dafür, dass man zu wenig getrunken hat.

Du solltest daher mehr trinken (bitte keinen Alkohol), ggf. ein paar Bonbons gegen Halsschmerzen lutschen und auch eventuell - wie expertin schon sagte, die Raumluft befeuchten. Ein Schälchen mit Wasser auf der Fensterbank ist schon ausreichend.

Gute Besserung

Professionelle Redner und Sänger benutzen oft Emser Salz Pastillen, um den Hals zu befeuchten, aber auch ein Luftbefeuchter kann helfen. Vorher aber unbedingt die Luftfeuchtigkeit messen, um des Guten nicht zu viel zu tun.

Ich hatte das sehr oft gehabt in der Zeit als ich mit Textilien gearbeitet habe,es hat sich herausgestellt ich habe Stauballergie, mach doch auch so ein Test.

Also trinken ist immer gut vorallem kurz bevor du ins bett gehst. Und vielleicht kann es auch daran liegen das du mit offenem Mund schläfst. Vielleicht dich bem einschlafen mal drauf konzentrieren durch die Nase einzuatmen. Hat bei mir auch ein wenig geholfen...Ist aber nur ein kleiner Tipp,obs bei anderen wirkt,keine Ahnung ;-)

die Raumluft befeuchten und Inhalieren

inhalieren, viel trinken zu arzt gehen

Vor dem schlafen gehen,ein Esslöffel Öl einnehmen.

Was möchtest Du wissen?