Was kann man bei Arbeitschuhen tun damit sie bequem sind?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallöle,

einlaufen kann man die Schuhe wg. der Sicherheitselemente leider nicht wirklich. Trage in der ersten Woche ruhig etwas dickere Socken bzw. 2 Paar übereinander, das hilft ein wenig, naja, eher sehr wenig, aber immerhin... 🙄

Ich trage in meinen immer Gel-Einlagen und wenn es hinten an der Ferse  scheuert, solltest Du mal gucken, ob dort auch ein Metallbügel drin steckt, den Du vielleicht passend zurechtbiegen kannst. Ansonsten ein Pflaster hinten auf die Ferse, aber unbedingt mindestens 2 cm breit (bzw. hoch) sein, damit es auch beim Gehen nicht verrutscht und es unbedingt unter(!) den Socken tragen, da es sich ansonsten nach ein paar Minuten bereits ablöst und auf Wanderschaft geht!

Bei einem meiner diversen Baustellen-/Sicherheitsschuhe, war die Stelle hinten an der Ferse so nervig und schmerzhaft, dass ich mir irgendwann von einem Schuster quasi ein Minipolster habe draufnähen lassen. War zwar quasi echt Gold wert, hat aber nur wenig gekostet! (Macht eingentlich fast jeder Schuster, also auch die, die man z.B. im Eingangsbereich von Baumärkten antrifft.)

Also, viel Erfolg beim "bequeme Schuhe erschaffen"
und schönes WE noch!

wölfin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?