Was kann man aus wissenschaftlicher Sicht mit Meditation erreichen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Biologie: EEG Kohärenz

Psychologie: Integrität

Transpersonale Psychologie: Transzendenz

Haha

Danke für den Stern.

0

Nichts.

Meditation bezieht sich nicht auf den Körper, auch wenn er das "Werkzeug" dazu ist. Es werden sich sehr wohl "Veränderungen" feststellen lassen, diese sind aber nur die symbolische Darstellung dessen, was im Geist passiert.

An Meditation heran zu gehen, mit dem Ziel "etwas zu erreichen", egal in welcher Hinsicht, macht wenig Sinn.

"Sinn" der Meditation, mal einfach ausgedrückt, ist im Hier und Jetzt anzukommen, präsent zu sein, einfach wahrzunehmen, was JETZT ist.

Dazu ist werder eine bestimmte Praxis, noch eine bestimmte Haltung, noch sonst eine Vorgabe vonnöten, denn dies ist ein "Zustand", der im alltäglichen Leben integriert werden und immer mehr Raum einnehmen darf.

Es gibt wissenschaftliche Meditationsforschung...

0

Das hab ich mal in einem Buch gelesen. Da das schon etwas länger her ist kann ich es nicht zu 100% genau wieder geben.

Mit Meditation beruhigst bzw. kontrollierst du deinen Atem. Dass kann soweit gehen dass du Halluzinationen bekommst. Da gibt es auch einen Zusammenhang, den weiß ich aber leider nicht mehr. Diese Halluzinationen beschreiben Menschen als Göttliche Wahrnehmung.

Meditation können sich positiv auf dich auswirken, da du deinen Körper beruhigst. Das ist in der Arbeitswelt durchaus positiv!

Gruß

Man meditiert nicht um zu halluzinieren. Vollkommener Quatsch. Ausserdem beruhigt man nichts seinen Körper, sondern seinen Geist (was auch nicht ganz richtig ist, aber wie soll ich´s Dir sonst erklären ...?). Und das auch nicht, um positiv in der Arbeitswelt dazustehen oder darin Auswirkungen zu manifestieren.

Nein, nein ... * lächelnd kopfschüttel *

0
@waermefreund

Man man man, dass man hier alles Beweisen muss...

http://de.uncyclopedia.org/wiki/Halluzination

Zitat: "Exzessive Meditation kann ebenso Halluzinationen erzeugen und dem Meditierenden suggerieren, er würde sich im Nirwana, Himmel oder sonst einem begehrenwerten, heiligen Ort befinden."

Diese Auswirkung, dass Meditieren Halluzinationen auslöst hat sogar eine Wissenschaftlich Fundierte Grundlage. Diese bekomme ich jedoch leider nicht mehr zusammen, tippe aber auf Sauerstoffmangel aufgrund des ruhigen Atmens.

Zudem habe ich nie behauptet, dass der Sinn einer Meditation es ist eine Halluzination zu bekommen. Die Frage war nach einer wissenschaftlichen sich der Meditation und das habe ich (jetzt sogar mit Link) beantwortet.

Den Sinn muss jeder Mensch selbst in seinen Taten sehen und finden.

0

der körper wird ruhiger und entspannt sich. dadurch wird der herzschlag gleichmäßiger und der sauerstoff wird besser im körper verteilt

Besser? Mehr? Gleichmäßiger?

So eine Antwort ist sinnfrei, wenn man auch nur die Grundzüge der menschlichen Anatomie kennt.

0

Zum Thema Meditation gibt es eine Fülle von wissenschaftlichen Untersuchungen. Unter anderem kann man die altersbedingte Schrumpfung der Großhirnrinde aufhalten, sein Konzentrationsvermögen verbessern, positive Gefühlszustände erreichen und Angst abbauen. Mehr dazu findest Du unter http://www.gutemeditation.info/wirkungen-von-meditation.html.

Was möchtest Du wissen?