Was kann man aus frischen johanniskraut machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Neben dem Tee kannst Du

Johanniskaut-Öl herstellen (als Bade-/Waschzusatz oder Körperöl - Achtung Haut wird lichtempfindlicher, vor direkter Sonnenbestrahlung schützen), wie auch die anderen schrieben

  • 125g zerstossene Blüten 6 Wochen in Olivenöl an einen sonnigen Platz stellen und täglich durchschütteln - wenn es sich rot färbt, wird das Öl abgeseiht und in dunkle Flaschen umgefüllt
  • täglich 1 EL über 4-6 Wochen eingenommen stärkt die Psyche und Leistungskraft

oder eine Johanniskaut- Tinktur

  • 10g frische Blüten in einem Mörser zerstossen und anschliessend mit 70% Alkohol aufgiessen - gut 10 Tage ziehen lassen, abfiltern und in dunkle Flaschen füllen
  • täglich 10-15 Tropfen auf 1 EL Wasser über mind. 2 Monate eingenommen helfen bei Nervosität, Erschöpfungszuständen u. psychsischen Verstimmungen
  • Tinktur kann man auch bei Verstauchungen, Blutergüssen äusserlich auftragen und einreiben (wegen Alkohol NICHT auf offene Wunden)

aus Dumonts Kleines Kräuter Lexikon, ISBN 978-3-89555-205-2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach ein Öl daraus wird schön rot und hilft bei allerlei Beschwerden der Muskulatur, Wundheilung, Rückenschmerzen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?