Was kann man aus der Natur essen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann den Spitz- und Breitwegerich essen, die Blätter der Rotbuche, der Sommer- und Winterlinde sowie die der Esche (letztere sind aber ziemlich bitter).

Die Blätter des Haselstrauchs sind zwar auch essbar, aber wenn man zu viel davon isst, kann man Bauchschmerzen bekommen.

Die Bachnelkenwurz hat eine essbare Knollenwurzel, man erkennt die Pflanze an den typischen glockenförmigen Samenbehältern.

Das wichtigste ist aber, darauf zu achten, dass du nur die Teile der Pflanze isst, die entweder in mindestens 1m Höhe oder unter der Erde wachsen, nämlich 1.weil sonst irgendein Hund dort eventuell hingepinkelt hat und 2.wegen der im Wald sehr hohen Seuchengefahr (v.a. Fuchs-Bandwurm).

Wasser aus Bächen oder Quellen kann man trinken, wenn man es abgekocht hat, auch ohne Fichtennadeln.

Haben manche Leute wie kiwifrucht und Autodissel eigentlich nichts besseres zu tun als dumme Kommentare zu geben? Ich glaube, die Frage ist eindeutig formuliert.

Wurzeln: Krokuswurzel (Zwiebel), Farnwurzeln, Distel, Lilienwurzel, Klettenwurzel, Rohrkolben Blätter: Löwenzahnblätter sind lecker wenn man sie (unbedingt waschen) in einem Salat zubereitet, junge und frische Ahornblätter, Eine Brennesselsuppe (abgekocht schmeckt wie Spinat) ist ein bisschen aufwendiger oder als Tee. Protein: Wenn es wirklich ums überleben geht kannst du auch Heuschrecken bräteln. Wasser: Binde um einen Ast eine Plastiktüte und warte... wenn du sie entfernt hast müsste steriles Wasser drin enthalten sein. Kiefer: Eine Kalorienbombe und Vitamin C-Liferant im Wald. Essbar sind die Blüten, die Nadeln enthalten viel Öl, das Harz und die Innenrinde junger Äste. Lg Giani99

Es gibt vieles aus der Natur, was man essen kann. Viele Beeren und Pilze, aber auch Bärlauch, Brennessel, Brunnenkresse, Eicheln (vorher Entbittern), Giersch, Hulunderblüten, Klettenblätter, Knoblauchsrauke, Löwenzahn, Minze, Hagebutten, Sauerampfer, Spitz- und Breitwegerich, Vogelmiere, Wilde Möhre...

Das Problem an der Sache ist nur, du musst die Pflanzen, Pilze und Beeren kennen. :-)

Was möchtest Du wissen?