Was kann man am Bett alles verändern um es so milbenfrei wie möglich zu machen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

die erreger (also der kot der hausstaubmilben) befinden sich ja nicht nur im bett, sondern in der gesamten wohnung. mit encasing und regelmäßigem lüften ist da schon viel getan. aber es ist nur ein anfang, um das milbenproblem in den griff zu bekommen. du solltest auf jeden fall regelmäßig putzen, alle möglichen staubfänger und unnötigen pflanzen entfernen. kissen, bettdecke, plüschtiere und co gehören regelmäßig in die tiefkühltruhe, damit darin auch wirklich alles abstirbt usw usw. ich habe hier mal für diech ein milbencheckliste für zuhause rausgesucht. die kannst dir hier runterladen: http://www.nie-wieder-taschentuecher.de/allergie-u-therapie/ausloeser-allergie/hausstaub-milben.html wenn du die tipps befolgst solltest du im alltag schon besser klar kommen.

Mann muss den Milben die Nahrung entziehen. Das geht entweder mit spezieller Anti-Milben-Bettwäsche oder mit Bettwäsche in der Silbergarn verwebt wurde, oder mit Silverwash. Silverwash ist ein Tuch mit reinem Silber drin sonst nichts. Ich hab´s von einem befreundeten Apotheker. Das Tuch tut man mit der Wäsche in die Waschmaschine, aus dem Tuch löst ein klein wenig Silber und das verbleibt über Wochen in der wäsche. Dadurch werden dauerhaft die Bakterien getötet, die die Nahrungsgrundlage für Milben sind. Silber löst keine Allergien aus und ist völlig natürlich. Man kan das Tuch sehr oft wiederverwenden ( ich glaube 100mal) Man bekommt es in der Apotheke oder direkt bei silver-wash.de. Versuch´s mal und berichte!! bye bye Paula

Eigentlich sollte dir dein Arzt bereits Maßnahmen erklärt haben, die wirklich hilfreich für dich sein können. Wichtig ist, nicht nur das Bett/Bettzeug regelmäßig reinigen, sondern auch möglichst keinen Teppichboden im Zimmer, Gardinen (falls vorhanden) regelmäßig waschen. Täglich Staubsaugen und ähnliches. Die Bezüge gegen Milben sind überwiegend aus Kunststoff und man schwitzt sehr. Milben sind eben überall, sie ernähren sich ja hauptsächlich vom Inhalt des Hausstaubs, daher ist das regelmäßige säubern das A und O.

Was möchtest Du wissen?