Was kann man alles mit Hauptabschluss machen, besser gesagt, welche Ausbildungsplätze kann man finden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Naja, dass ein Hauptschulabschluss heute nicht mehr viel wert ist, sollte bekannt sein, da gibts auch nichts schön zu reden.

Es gibt allerdings Bereiche, in denen händeringend gute Azubis gesucht werden.

Vor allem im Handwerk freuen sich die Arbeitgeber, wenn sie jemanden finden, der den Job will und auch gut macht - da ist die schulische Leistung erst mal zweitrangig :)

Was ist denn dein Wunschberuf? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne abschluss kannst du es vergessen niemand wird dich aus "mitleid" einstellen..   Ein realschluss abschluss ist am Markt mehr wert als ein Hauptschul das ist so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hängt natürlich auch am Bundesland ab. In Bayern zumindest ist es schwer mit einem Hauptschulabaschluss Ausbildungsplätze in der Industrie/Büro zu finden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Hauptschulabschluss wird es auf dem Ausbildungsmarkt eng. Da bekommt man fast nur die Berufe, die keiner machen will bzw. für die sich kaum einer bewirbt. Ich rate dir dringend, den Realschulabschluss zu machen. So stehen dir bei der Berufswahl mehr Türen offen. Der Hauptschulabschluss scheint heute leider keinen Wert mehr zu haben.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShinyShadow
28.06.2016, 15:17

Da bekommt man fast nur die Berufe, die keiner machen will bzw. für die sich kaum einer bewirbt.Ich rate dir dringend, den Realschulabschluss zu machen

Und genau wegen solchen Tipps werden es in den Bereichen immer weniger Bewerber.

Ein Bekannter von mir ist Verantwortlich für die Azubis in einem großen und regional sehr bekannten und beliebten Handwerksbetrieb. Sie bilden aus als Anlagenmechaniker/in (SHK) und Kaufmann/-frau für Büromanagement...

Jedes Jahr gibts 3 Mechaniker und 1 im Büro. Während sie vor 10 Jahren für beide immer eine Auswahl an Bewerbern und noch die Qual der Wahl hatten, hat sich das stark gewandelt. Letztes Jahr gabs für die Anlagenmechaniker-Stellen 2 Bewerber, beide waren schlecht (und zwar nicht wegen den Noten, sondern wegen dem Auftreten und dem Desinteresse!)...

Dieses Jahr haben sie schon über 100 Bewerber/innen für die Bürostelle (obwohl der Platz längst besetzt ist) und genau 0,0 Bewerber für die Anlagenmechaniker-Stelle. Keinen einzigen!

Und wieso? Weil inzwischen jeder (auch von den eigenen Eltern) eingeprügelt bekommt, dass man gefälligst nen guten Abschluss machen und was "gescheites" lernen soll...

Unternehmen wie dieses würden gute Bewerber (auch mit Hauptschulabschluss) mit Handkuss nehmen! Aber es will ja keiner mehr machen, weil jeder eingetrichtert bekommt, dass es Mist ist.

(Und bevor das Gehalts-Argument kommt: Die Gesellen dort kriegen teilweise so viel wie ich, und ich hab BWL studiert...)

0

Für Ausbildungen braucht man überhaupt keinen Abschluss; das ist alles individuelle Vorgabe, wenn Unternehmen vorsortieren. 

Klar, es gibt welche, da bewerben sich 300 junge Menschen - da trifft man ne Vorauswahl anhand solcher Kriterien. Abschluss, Noten, ...

Aber es gibt auch genug Unternehmen, die sich überhaupt freuen, wenn sie mal wieder jemanden finden, der einfach "anständig" ist - also pünktlich, ehrlich, zuverlässig, aufmerksam. Mehr verlangen die dann meistens nicht mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Abschluss ist das eine, Sozialverhalten und aber dann doch auch die Noten des Hauptschulabschlusses sind das andere. Wenn man auf dem Abschlusszeugnis wenigstens eine drei in den Hauptfächern hat, eine gute Bewerbung mit korrekter Rechtschreibung abschickt (deine ist offensichtlich nicht so gut) und im Vorstellungsgespräch gut auftritt gibt es in den sogenannten Mangelberufen durchaus Chancen. Die beliebten Berufe fallen da wahrscheinlich schon alle weg- solche Berufe wie Bäcker oder Berufe im Gastgewerbe bieten aber bessere Chancen. Am besten ist es ohnehin, einen potentiellen Arbeitgeber bei einem Praktikum von sich zu überzeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in letzter Zeit immer wieder gehört und gelesen, dass man kaum noch Azubis mit Hauptschulabschluss nimmt, nur noch Realschule oder bestenfalls Abitur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?