Was kann man tun gegen Wassereinlagerungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wassereinlagerungen können verschiedenste Ursachen haben, die häufigsten sind Herzschwäche (Herzinsuffizienz) und Nierenerkrankungen. Hast Du Diuretika (Entwässerungsmedikamente) verschrieben bekommen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Finee98 26.02.2016, 19:14

Nein hab ich nicht, brauch man ein Rezept dafür ?

0
Herb3472 26.02.2016, 19:24
@Finee98

Ohne ärztliche Verschreibung darfst Du sowas bitte ja nicht nehmen!

Du gehörst zu einem guten Internisten ("Universalgenie" für Innere Medizin) oder der Reihe nach zu folgenden Fachärzten: Endokrinologe (Drüsenspezialist), Gastroenterologe (Magen-Darm-Spezialist), Pulmologe (Lungenfacharzt), Kardiologe (Herzspezialist), eventuell Nephrologe (Nierenspezialist). Vielleicht stimmt auch was mit Deinem Blutzucker nicht, dann auch Diabetologe (Facharzt für "Zuckerkrankheit"). Da Deine Ödeme (Wasseransammlungen im Gewebe) offensichtlich sehr hartnäckig sind, solltest Du ihnen die gleiche Hartnäckigkeit entgegensetzen und nicht eher Ruhe geben, als bis die Ursache(n) gefunden ist (sind).

Alles Gute!!!


0

Ich meine, das hängt nicht mit der Hypothyreose zusammen.

Für Ödeme gibt es viele Gründe, siehe hier:

www.zentrum-der-gesundheit.de/wassereinlagerungen-oedeme.html

Du solltest auf jeden Fall deinen Arzt darauf ansprechen, damit Diagnose und Behandlung eingeleitet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vlt hilft Brennnessel-Tee? Soll ja entwässern.

Aber frag den Arzt davor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Finee98 26.02.2016, 19:19

ich hab schon mal einen etwässerungs Tee von DM probiert hat aber nichts genützt :/

0

ich kenn mich bei dem thema nicht ganz aus, aber vlt hilft ja sport 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Finee98 26.02.2016, 19:10

Ich denke nicht das es viel bringt weil ich 2x die Woche 45 Minuten Sport mache, aber danke für die Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?