Was kann ich zur Überbrückung bis zur Ausbildung machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Entweder Schule oder Ausbildung, was anderes bleibt Dir nicht in Deinem Alter. Mach einen Berufswahltest, vereinbare einen Termin bei der Bundesagentur für Arbeit zwecks Beratung. Die Bewerbungsphase für sehr gefragte Berufe und Firmen hat zwar schon angefangen, aber je nachdem was dann für Dich in Frage kommt, hast Du noch gute Karten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey. Etwas zu finden was einem wirklich Spaß macht, ist nicht so einfach. Im Endeffekt stehen dir alle Türen offen. Ich würde dir raten das kommende Jahr zu nutzen, um deine Bewerbung "aufzupolieren". Du könntest
in dem einen Jahr wertvolle neue Qualifikationen sammeln, um deinen
Lebenslauf attraktiver zu gestalten.

Durch ein Praktikum lernst du nicht nur die verschiedenen Berufe kennen, sondern du glänzt auch mit  Berufserfahrungen. Diese Erfahrungen können dir bei deiner Entscheidung -was du werden willst- sehr hilfreich sein.

Diese Seite ist ganz cool: https://www.facebook.com/azubiflash/
Da bekommst du nützliche Hinweise und Tipps für Praktikums- und
Ausbildungsstellen. Es werden nicht nur freie Lehrstellen gepostet,
sondern du bekommst auch noch einen kleinen Einblick über die
verschiedensten Berufe im Handwerk.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Mach dein Hobby zum Beruf" ist ein schöner Satz, der dir die Frage eigentlich beantworten könnte.

Was machst du so in deiner Freizeit?

Es kann sein, dass du mehr so mit Freundinnen abhängst und gerne nur redest, denen bei allen Möglichkeiten hilfst und gerne Stimmung bringst, dann kann dir so ein Job als Restaurantfachfrau oder als Moderatorin z. B. nicht unbedingt schaden oder?

Oder du bist etwas Kreatives, welches du mit viel Leidenschaft der Welt präsentieren möchtest, kann könntest du als Künstlerin sich bilden lassen.

Oder du hast neben deiner künstlerischen Interessen noch die Vorliebe an Videospiele, dann kannst du auch 3D-Designerin werden, um mal selber ein Videospiel gestalten zu können.

Damit du dein exakt passenden Beruf finden kannst, musst du dich frei bewegen können. Es ist ja nicht so dass man gerne z. B. Versicherungskaufmann werden möchte und dann paar Hausblöcke weit laufen muss, um Schule oder Betrieb erreichen zu können. Wäre vielleicht toll, aber so einen Schicksal kannst du nur erbeten.

Außerdem kenne ich es so: Da, wo Fachabitur absolviert werden kann, da haben Azubis auch Unterricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?