Was kann ich unternehmen wenn eine verdienstabrechnung falsch berechnet wurde?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da bleibt dir nur der Weg zum Arbeitsgericht. Die Klage ist schriftlich oder Zur Niederschrift beim Arbeitsgericht einzureichen. (kostet nichts) Anwalt ist nicht erforderlich.

zu welchem Arbeitsgericht muss ich da hin wo ich wohne oder wo die Firma liegt? Danke

0

Fragt sich welche Beweise du hast z.B. Stundenzettel.Davon immer Kopien machen.Wenn du nicht nachweisen kannst wieviel Stunden du gearbeitet hast,hast du schlechte Karten.Deswegen alle deine Stunden die du gearbeitet hast in schriftlicher Form deinem Arbeitgeber vorlegen.Die müssen aber identisch sein mit den abgegeben Stunden,bei deinem Arbeitgeber.Heute auf mündlicher Absprache würde ich mich nicht mehr verlassen.

habe ich schon da fehlr eine Seite ich ruf an und der sagt nein da fehlt keine Seite ich gehe mich heute persönlich mal vorstellen ich wollte nur wissen was ich rechtli evtl danach dagegen unternehmen kann

0

schriftlich einreichen mit dem Hinweis wann mündlich drauf hingewiesen wurde - am Besten mit Einschreiben und Fristsetzung. Wird diese nicht eingehalten und der Zustand nicht abgeändert ganz schnell zum Anwalt und Arbeitsgericht. Lass jedoch vorher alles noch mal prüfen um sicher zu sein.

Wie wird das Gehalt errechnet, wenn man mit Festgehalt zum Monatsmitte kündigt?

Hallo liebe Arbeitsrechtler,

Ich habe meinen AV fristgerecht zum 15.10.2017 gekündigt und bis zum Kündigungsdatum jeden Arbeitstag voll gearbeitet oder mit Überstunden und Urlaub voll ausgeglichen. Ich war bei einer Zeitarbeitsfirme mit einem Festgehalt in Höhe von 2.800,00 € Monatlich beschäftigt.

In meiner Lohnabrechnung wird mir nur ein Bruttogehalt von 1201,59 berechnet. Ich bin aber der Meinung das ich durch mein Festgehalt 15/31 als Bruttogehalt beziehen sollte. Das wären dann 1354,84 €. Sehe ich das falsch oder mein ex AG? - Bisher reagiert er nicht auf Mails und geht nicht ans Telefon.

...zur Frage

muss ich einen Kolleegen in der Wiedereingliederung ersetzen?

bin jetzt seit 5 Wochen in der Wiedereingliederung und durch meine Anwesenheit übernehme ich die Schicht eines anderen Mitarbeiters . Ich dachte in der Wiedereingliederung "laufe" ich im Unternehmen nur mit um wieder meinen Rhytmus und meine Belastbarkeit zu finden und nicht das das Unternehmen durch meine Eingliederung zu meinen Lasten Personalkosten spart und ich die Schicht mit vollem Einsatz "fahren" muß??

...zur Frage

AG hat mein Lohn falsch berechnet....

Hallo, ich brauch mal eure Hilfe. Ich nun endlich mal mein Lohn bekommen nun stimmt der aber nicht. Ich bin 105,5 Stunden arbeiten gegangen und mein AG hat mir nur 89 Stunden bezahlt. Da ich bei auch nicht mehr in dieser Firma arbeite lässt sich der AG auch auf kein Gespräch mit mir ein.Nun wollte ich Ihn schriftlich auffordern das er mir den restlichen Lohn noch nach zahlt, Nur weis ich gerade nicht wie ich es formulieren kann. Wer kann mich da etwas helfen!!!

...zur Frage

Lohnabrechungsfehler entdeckt, kann ich eine Nachforderung stellen?

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage. In meinem Arbeitsvertrag ist angegeben 40 Stunden Woche mit einem Stundenlohn von 10,40€. Mein Bruder hat mich nun darauf hingewiesen, dass die Lohnabrechnung falsch berechnet wurde. Auf meinen Lohnabrechnung von 2011 und 2012 ist jeden Monat der Betrag gleich, immer 1664€, dies wir wahrscheinlich so berechnet (10,40€ x 40h x 4Wochen), eigentlich sollte der Betrag aber 1810€ sein, da (10,40€ x 40h x 4,35). Ist das mit dem Faktor 4,35 rechtlich binden? Kann ich für 2011 und 2012 das Geld nachfordern? Bitte um Hilfe. Danke.

Mit freundlichen Grüßen Nicole

...zur Frage

Besteht nach mündlicher Zusage noch die Möglichkeit sich für einen anderen Arbeitgeber zu entscheiden?

Hallo liebe Community!

Habe mich soeben mit einem Freund unterhalten und Ihm erzählt, dass ich meinen Job wechseln werde. Er erzählte mir, dass er ebenfalls was Neues sucht. Nun hat er bereits eine Zusage nach einem Vorstellungsgespräch bekommen. Telefonisch hat er nun mitgeteilt dort anfangen zu wollen. Der Vertrag liegt Ihm bereits vor, jedoch hat er Ihn selber noch nicht unterzeichnet und an den möglichen Arbeitgeber zurückgesandt. Der Vertrag ist lediglich vom AG unterzeichnet worden.

Da er nach der telefonischen Zusage jedoch viel Negatives über seinen AG erfahren hat (z.B. soll der AG ein sehr launischer Charakter sein, er soll zudem vor Jahren mal Mitarbeiter nicht bezahlt haben, usw.)zweifelt er gerade. Er selber hat Ihn noch nicht kennengelernt, da er beim Gespräch nicht dabei war!

Nun hat er ein weiteres Angebot von einem sehr renommierten Unternehmen aus der Region bekommen! Dieses würde er nun dem bereits telefonisch zugesagtem Angebot vorziehen. Ist dies noch möglich oder ist er rechtlich bereits am Vorherigen Angebot gebunden? Bitte um Hilfe!

Herzlichen Dank! LG!

...zur Frage

Darf der AG von ihm verlangte Arbeitskleidung in Rechnung stellen?

ch hab die Möglichkeit bei einem Leiharbeiter Unternehmen auf kurzfristiger Basis zu arbeiten. Hab nicht vor mehr als 10-20 Stunden im Monat zu arbeiten, da mir die Zeit fehlt. Nun wurde mir gesagt, dass ich neben einer Gesundheitsbelehrung und einem polizeilichen Führungszeugnis auch noch die benötigte Arbeitskleidung zahlen muss. Hab dann direkt vom Anfang an Kosten von über 150€. Ist es rechtlich erlaubt jemanden auf kurzfristiger Basis diese Kosten in Rechnung zu stellen? Ich muss mindestens 3 mal arbeiten bevor ich diese Kosten raus hab. Kann ich mich dagegen irgendwie wehren? Mein alter AG (beides Gastro) hat mir ein Pfand von 100€ in Rechnung gestellt und das in 2 Monatsraten abgezogen, sodass nicht das komplette Gehalt drauf geht. Fand ich okay, das Geld bekomm ich wieder.

Ich mein: ich kann die Kleidung doch auch viel günstiger selber besorgen? Bin ich verpflichtet die Kleidung,die vom AG angeboten wird zu kaufen?

Ich wär froh ob mir da einer bisschen helfen könnte. Mich stört das nämlich extrem, weil das eine Menge Geld ist..?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?