Was kann ich tun,damit mein Pony aufhört zu buckeln und sich vor jedem Pieps zu erschrecken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann halt verschiedene Urachen haben (sattel,Veränderung der Muskeln,..). Unter anderem aber auch ,dass du wahrscheinlich eine niedrige Rangordnungsposition hast. Deswegen entscheiden dein Pferdchen selbst ob es losrennen soll ,oder doch lieber nicht. Außerdem haben Pferde eine andere Sichtweise.Sie könnten beispielsweise einen Film in Einzelbildern wahrnehmen und bemerken wenn sich ein Haar krümmt.Bsp. Du reitest wochenlang am selben Sack,der am straßenrand steht, vorbei.Nie macht dein Pferd Anstalten.Eines tages ist allerdings ein anderer Knick im Sack und dein Pferd nimmt ihn durch diese Veränderung als "pferdefressendes" Objekt dar und bockt. Sowas kann man durch Änderung der rangordnungsposition ändern.Alles nachzulesen in den 2 Geitner Büchern "Be strict" :)

ich kenne viele Pferde die sich aus lauter langeweile erschreckenalso nicht wikrlich erschrecken sonder eher mh wie soll ich sagen also die einen von der arbeit ablenken wollen weil sie keine lust haben richtig u arbeiten & sich zu konzentrieren. Wenn dein pony das vorher nicht gemacht hat denk ich hat es keine lust zum arbeiten. deswegen musst du ihm dringend klarmachen das es sich nicht vor jeder kleinigkeit erschrecken soll udn buckeln soll hlr sicht komisch an ist aber so. Du musst wenn dein POny auch nur ansatzweise unkonzentreirt is sofort reagieren es auf dich aufmerksam machen,vielleicht mal schwierigerer lektionen versuchen damit es sich nicht langweilt. Wenn das alles nicht hilft dann frag doch mal deinen RL oder jem. am Stall die könn dir bestimmt noh tipps geben.

Bucken kann verschiedene Ursachen haben. Entweder ist es eine erlernte Unart die dem Pferd wieder abgewöhnt werden muss. Wenn es allerdings erst seit kurzem Auftritt wird eher ein äußerer Einfluss (Satteldruck, Schmerz etc) der Grund dafür sein. Da müsste eine Fachperson das Pferd daraufhin untersuchen.

Schreckhaftigkeit lässt sich nicht von heute auf morgen beheben. Das Pferd muss ich langsam desensibiliert werden d.h. es müssen Übungen gemacht werden wo das Pferd mit "schrecklichen" Situationen konfrodiert wird und wo es stark (hier meine ich nicht Kraft sondern Persönlichkeit) dem Pferd dann halt gibt und zeigt, dass man sich ja davor gar nicht fürchten muss. Wenn das Leittiert (der Mensch) keine Angst hat und ruhig bleibt (Stimmlage und Körpersprache) dann wird das Pferd auch nie so panisch reagieren bzw sich schnell wieder beruhigen.

LG Carina

Dankeschön:)

0

Was möchtest Du wissen?