Was kann ich tun, wenn mir die pflege im krankenhaus verweigert wird?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du hast doch einen Rufknopf am Bett, oder? Drücke da drauf und es wird schon eine Schwester oder ein Pfleger kommen.

Dein Bett wird bestimmt auch noch gemacht werden. Aber heute ist Samstag und da sind die Schwestern bestimmt etwas überlastet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Schwester sprechen und im Zweifelsfall dich bei deiner Krankenkasse melden, die bezahlen den Aufenthalt und sofern wird die das interessieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Krankenhäuser kein Geld bekommen um den Patient zu Pflegen ist das Problem nicht nur auf Dich beschränkt. Leider.....

Nur das diese Antwort nutzt Dir auch nichts, ich würde mit dem Behandelnden Arzt sprechen, und wenn der keine Hilfe anbietet, dann bei der Krankenkasse anrufen und dort um Hilfestellung bitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nirakeni
30.11.2013, 08:09

Krankenkasse um Hilfestellung bitten??? Glaubst du noch an den Weihnachtsmann?

0

Warum wurdest du dann wieder stationär aufgenommen, frag doch mal nach. du kannst dich beschweren, ich hoffe, es bringt etwas?????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir haben in Deutschland einen Pflegenotstand, das ist bekannt , und du bekommst ihn zu spüren .Rede vernünftig mit den Schwester , sie werden dir bestimmt helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst Du uns verarschen ?

Wo ist das Krankenhaus ? Irgendwo im Busch ? (und selbst dort gibt es das nicht)

Wenn du damit allerdings meinst, eine Schwester müsste 24 Stunden an deinem Bett stehen und die jeden Wunsch von den Augen ablesen bist du allerdings auf dem Holzweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nirakeni
30.11.2013, 08:06

Ich zweifele keinen Augenblick an den Aussagen des Users. Was glaubst du wie es wegen Einsparungen (Privatisierungen) dort zu geht??! Viel zu frühe Entlassungen, keine effektive Pflege, Hilfspflegekräfte ohne ausreichenden Kenntnis, Überforderung des Personals durch Arbeitskräfte Einsparungen, Zeitvorgaben für die Nachsorge die mit der Realität nicht vereinbar sind.

0

Bespreche dies mal mit deiner Krankenkasse die kann dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und du hast nicht mit den Schwestern oder/ und dem Stationsarzt gesprochen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beschwere dich beim Oberarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die es verweigert is hier die stationsleitung und die anderen schwestern trauen sich wohl nicht ihr die stirn zu bieten.. der arzt gestern auf visite meinte nur "du kennst inge ja"

jetzt hab ich noch mein frühstück bekommen. ein leerer teller mit 2 stück butter drauf. mit dem roten knopf bringt mir garnichts :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von poppys
30.11.2013, 08:49

Hast du selber mal mit der Stationsleitung gesprochen oder hast du nur von anderen gehört? Falls das Gespräch mit der Stationsleitung nichts bringt, dann frage nach der Pflegedienstleitung oder Pflegedirektion. Die meisten Krankenhäuser haben auch eine Beschwerdestelle. Wenn du auf der Station nicht danach fragen willst, dann frage an der Pforte nach (du kannst auch anrufen).

Ich frage mich nur, warum soll dein Bett "gemacht" werden? Ist es schmutzig? Oder soll einfach nur jemand das Kissen aufschütteln? Reguläres Betten machen gibt es schon lange nicht mehr. Wenn du wegen Schmerzen nicht aufstehen kannst, dann brauchst du mehr Schmerzmittel. Ansonsten klingel einfach nochmal und sag, das man dir eine Waschschüssel hinstellen soll. Du wirst dich damit ja ein bisschen selber waschen können.

Was das Frühstück angeht - nochmal klingeln und nach Brot oder Brötchen verlangen. Und wenn dann nichts kommt, halt nochmal klingeln.

0

Was möchtest Du wissen?