Was kann ich tun wenn meine Freundin Bulimie hat?

6 Antworten

habe selber Bulimiker in der Familie: du kannst ihr als ihre Freundin (nur) klar machen, dass sie die Möglichkeit hat, ihr Verhalten zu ändern, wenn sie das möchte. Fachleute gibt es zu Hauf dafür. Wenn sie noch nicht so lange dabei ist, hat sie ein recht gut Chance, da wieder rauszukommen. Wird es zur Gewohnheit, wird es sehr teuer, sie braucht stets was für Sodbrennen, bekommt "Flattermänner" (Kreislaufstörungen) - und sage ihr - die Zeit, die sie vorm Klo und in der Küche verbringt, könnte sie - langfristig besser in ein gutes Studium stecken. Alles Gute dir und ihr.

Wenn sie partout keinen Psychologen sprechen will, hast Du leider kaum Chancen. Versuche,sie zu überzeugen. Möglicherweise könnten ihre Eltern dafür sorgen, dass sie eine Therapie macht.

Damit bist du als Laie völlig überfordert - i.d.R. stecken schwerwiegende psychische Probleme hinter diesem Verhalten. Dir bleibt nichts anderes übrig, als deine Freundin immer wieder auf die physischen Folgen aufmerksam zu machen und an Sie zu appelieren, dass psycische Probleme genuso mgut eine Krankheit sind und damit in die Hände ienes Facharztes gehören wie z.B. ein Beinbruch, den sie ja auch nicht auf eigene Faust kurieren würde...

Ich kotze nach dem Essen?

Ich hab seid heute angefangen zu kotzen nach dem Essen,aber ich habe mir das schon länger überlegt ich finde es garnicht mal so schlimm aber ich fühle mich so Schlapp und hab ein schlechtes gewissen ?? Was soll ich tun ?

...zur Frage

Unterschied zwischen Bulimie und Magersucht, Mischung aus beiden ?

Hallo,

ich wollte mal Fragen wo der eigentliche Unterschied zwischen Bulimie und Magersucht liegt. Klar bei Magersucht hungert man und bei Bulimie bekommt man Fressanfälle und übergibt sich anschließend. Aber es gibt ja auch Magersüchtige die sich übergeben und Bulimiekranke welche hungern ? Welche Diagnose bekommen diese dann ? Wird dann darauf geachtet wie niedrig das Körpergewicht ist ?

Und wenn man eigentlich generell weniger isst(200-300 am Tag) und dann einen Fressanfall hat (500-600kcal) welchen man dann mit Gegenmaßnahmen wie Abführmitteln oder Entwässerungstabletten gegensteuert hat man dann aufgrund der Fressanfälle und wegen des Gewichtes(leichtes Untergewicht) Bulimie ? Auch wenn man sich in der Regel nicht übergibt ?

Ich habe überlegt zum Arzt zu gehen weil ich einfach nicht mehr weiß was ich machen soll und es mir körperlich auch sehr schlecht geht aber ich habe mega Angst vor eventuellen Diagnosen

...zur Frage

Essstörung, ich schaffe es einfach nicht mehr?

Hallo ihr Lieben.

Seit ich vor einem halben Jahr ausgezogen bin, ist meinen Essstörung durch die Decke gegangen. An "guten" Tagen esse ich eine normale Kalorienanzahl (ca. 2000-2500 kcal) und jogge ca. 10 km. Ich hasse Joggen wirklich, ich hasse es so sehr, aber ich hab so große Angst zuzunehmen, dass ich laufe, bis ich nicht mehr kann. Meistens habe ich selbst wenn ich 3000 kcal esse noch Hunger, esse ich aber mehr, nehme ich sofort zu.

Das halte ich so höchstens drei Tage durch. Dann fresse ich so viel und so lange bis ich nichts mehr in mich reinbekomme. Schokolade, pure Erdnussbutter, Müsli, auch Obst und Gemüse, Brot, Nüsse, alles. Ca. um die 1400 kcal pro Fressanfall. Am nächsten Tag geht es mir furchtbar, ich habe Durchfall, oft auch eine Magenschleimhautentzündung, vom psychischen Zustand ganz zu schweigen.

Meistens esse ich dann gar Nichts, wenn ich es körperlich schaffe, dann Jogge ich wieder, wenn nicht, liege ich den ganzen Tag im Bett. Wenn ich es nicht geschafft habe Sport zu machen, folgt darauf meistens eine Woche komplett ohne Sport in der mit sehr wenig Essen, bevor ich mich aufrappeln kann wieder normaler zu essen.

Es ist ein Wunder, dass ich noch kein Übergewicht habe, weit entfernt davon bin ich allerdings nicht mehr. Mittlerweile habe ich erhöhte Cholesterinwerte, die anderen gesundheitlichen Schäden will ich gar nicht wissen. Meine Noten werden immer schlechter, ich will nur noch Fernsehen, unternehme nichts mehr und soziale Kontakte sind ein Fremdwort für mich. Ich hab schon ewig viel rumexperimentiert, mir alles erlauben (5 kg in zwei Wochen zugenommen), vegan (dann halt vegane Fressanfälle), intuitives Essen (zu wenig gegessen -> wieder Fressanfall), Therapie (2x abgebrochen, weil nichts geholfen, nochmal 2 Anläufe -> Zitat: Ist doch ok die Essstörung, wenn du so mit Emtionen umgehst. Zitat Nr. 2: Also für ne Essgestörte bist du aber schon ... "wohlgenährt")

Das geht jetzt so seit über fünf Jahren. Ich kann nicht mehr. Das Leben machen mir so einfach keinen Spaß. Früher Habe ich gegessen was ich wollte, oft auch sehr ungesund, war unbeschwert und glücklich, habe einmal in der Woche nur Sport gemacht und sonst einfach ein aktives Leben geführt. Ich hatte keine Sorgen. Und ich war wirklich sehr schlank. Ich will einfach nur zurück, aber ich habe keine Hoffnung mehr es da jemals rauszuschaffen.

Bitte bitte kann mir irgendjemand helfen???? Ich bin Für jeden Tipp, Essensplan, etc. irhendwas, dankbar.

Danke und alles Liebe,

jj

...zur Frage

Was passiert mit dem Körper wenn man Bulimie hat?

Hey Leute🙈💕
Ich wollte fragen was mit dem Körper passiert wenn man Bulimie hat und sich jeden Tag ca. 4-6 mal übergibt und das Monate lang..?

...zur Frage

Freundin hat Bulimie und übergibt sich bei Freundinnen zuhause, was tun?

Hey, eine meiner Freundinnen ist schon seit Jahren magersüchtig, war schon in Klinik und Krankenhaus und teilweise wurde es echt besser. Seit Monaten übergibt sie aber wieder und denkt, wir würden es nicht mitbekommen, dass sie bei uns zuhause teilweise für 5 Minuten aufs Klo verschwindet, um sich zu übergeben.. Wenn wir was zusammen machen, stopft sie sich mit Essen voll, ich weiß aber, dass sie sich zuhause nichts kauft, weil ihr Geld ihr zu schade für Essen ist, was sie wieder rauslässt..

ich und meine Freundinnen finden es einfach eklig und respektlos, dass sie sich bei uns zuhause übergibt, weil es erstens unglaublich stinkt und sie uns als Dumm dastehen lässt, weil sie genau weiß, dass wir sie nicht direkt darauf ansprechen. ich würde sie gerne darauf ansprechen und hab das jetzt meinen Freundinnen gesagt, weiß aber nicht wie und wo usw.. Meiner Meinung nach sollte sie eine Therapie in einer Klinik durchziehen, aber ihre Schwester ist gerade auch in einer Klinik wegen Magersucht (ich denke alles Familienprobleme, Aufmerksamkeit, kein gutes Verhältnis zum Vater..) deswegen weiß ich einfach nicht weiter. Langsam habe ich auch keine Lust mehr, etwas mit ihr zu machen, weil es mich nur noch nervt und aufregt. Hoffe, uns kann jemand helfen. LG :)

...zur Frage

Gesund bei der Eisdiele essen?

Was kann man bei der Eisdiele essen ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?