Was kann ich tun wenn meine Ex Freundin (nicht verheiratet) sich nicht an die von uns beiden unterschriebene BINDENDE Umgangsvereinbarung mit meinem Sohn hält?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

eine umgangsvereinbarung ist solange bindend wie sich beide daran halten.

wenn sie dir das kind nicht gibt, dann wirst du einen anwalt einschalten müssen und umgang im eilverfahren einklagen. in der regel mit folgendem umfang:

- 2-3 nachmittage die woche mit einer übernachtung

- jedes zweite we von fr-so

- hälftige ferien und feiertage

- drei wochen sommerurlaub.

jeden sonntag würde ich dir das kind nicht geben. immerhin hat auch die km ein recht auf ein wochenende mit dem kind. warum holst du das kind nur an einem nachmittag in der woche? was sind ihre gründe dir das kind nicht zu geben?

tun kannst du ohne gerichtlichen beschluss nichts. wenn du regelmäßigkeit haben möchtest, dann wirst du um so einen beschluss nicht drumrum kommen. wenn du möchtest kannst du ihn mit strafen beschweren lassen wie ordnungsstrafen ersatzweise haft und androhung entzug des sorgerechtes bei umgangsboykott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Vereinbarung beim Jugendamt ist rechtlich nicht bindend, auch wenn das drinsteht.

Wie lange geht denn das schon so mit der Wohnung?

Ich würde auch streiken, würde man mir das Kind jeden Sonntag entführen.

Auch die Mutter hat ein Recht darauf, Sonntage mit dem Kind zu verbringen.

Eine bindende Umgangsreglung kann nur bei Gericht festgelegt werden. Diese kann auch mit Zwangsgelder bewehrt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?