Was kann ich tun, wenn ich etwas gebraucht erwerbe, auf der Quittung steht es sei vollfunktionstüchtig, es aber doch nicht ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei gewerblich Handel mit gebrauchten Elektrogeräten und auch Handys gibt es auch eine Gewährleistung von mindestens einem Jahr,bringe das Handy zurück und verlange eine Nachbesserung,der Händler darf das nicht ablehnen.

http://www.wissen.de/gewaehrleistung-fuer-neue-und-gebrauchte-waren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pauline2333
13.06.2016, 21:03

Danke sehr, das ar eine sehr nützliche Antwort =D

0

Wie alt bist du denn und was hat das Handy gekostet und wieviel Taschengeld bekommst du? Warst du alleine kaufen oder mit Eltern(teil) bzw hattest du eine Genehmigung der Eltern für den Kauf mit? Vielleicht gilt bei dir der Taschengeldparagraph und deine Eltern können den Kauf aus diesem Grund rückgängig machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pauline2333
13.06.2016, 22:17

Ich bekomme generell an sich kein regelmäßiges Taschengeld, nur hin und wieder mal. Meine Eltern wussten von dem Kauf, waren aber nicht mit dabei und im Geschäft haben sie das Handy nicht gesehen also ich hatte ihnen nur davon erzählt gehabt.Ich bin 16.

Eine schriftliche Genehmigung in dem Sinne hatte ich nicht, aber mündlich erlaubt haben sie es schon.

0

Auf Werkseinstellungen zurücksetzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pauline2333
13.06.2016, 20:51

Wird nicht besser

0

Geh hin und sprich das Problem an ich gehe mal davon aus er repariert es oder tauscht es um

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?