Was kann ich tun, wenn die GEZ die Abmeldung meiner Rundfunkgeräte nicht annimmt. Ich habe wirklich

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Also, wenn es wirklich so schlimm ist, wie Du hier in Deinen Kommentaren schreibst: Derr Zoll kommt, um für die GEZ das Geld einzutreiben, obwohl Du per Einschreiben/Rückschein gekündigt hat usw. (Ist ja grauenhaft und, wie ich finde, auch total unverhätnismäßig), mußt Du Dir wohl einen Anwalt nehmen. Ich weiß da jetzt auch nichts mehr.

Ich zahle für einen Fernseher und ein Radio € 53 pro Quartal, also € 212 pro Jahr. Und dafür schicken sie den Zoll los??? Die sind ja noch schlimmer, als ich dachte... grübel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 10:01

Das sind sie. Und als Antwort auf meine Kündigung haben die mich - auf gut Deutsch - als Lügner bezeichnet.

Ich scanne mal ein was ich habe und setz es als Bild rein.

0
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 10:54

Hab mein Anschreiben noch als .odf gefunden. Musste es in 2 Teilen abschicken wegen der 2.000 Zeichen-Regel.

0

Die GEZ ist eine Behörde im materiellen Sinne der Verwaltungsverfahrensgesetze, nachdem sie Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnimmt. Sie wird für die jeweilige Landesrundfunkanstalt tätig.

Sollte die GEZ trotz ordnungsgemäßer Abmeldung oder bei nicht vorhandenen Geräten versuchen, die Gebühren einzutreiben, kann gegen den Gebührenbescheid und auch die Vollstreckung Widerspruch und nach dessen Zurückweisung die Anfechtungsklage vor dem Verwaltungsgericht erhoben werden.

Da die GEZ nur eine Inkassogesellschaft ist, muss die Klage gegen die jeweils zuständige Landesrundfunkanstalt gerichtet werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 18:58

@outfreyn Habe schon Deine Kommentare weiter unten gelesen. Das heißt ich kann gegen die Vollstreckung Widerspruch vor dem Verwaltungsgericht Köln gegen den WDR einlegen?

Wäre das so sachlich richtig?

0

Wenn Du wirklich keine Empfangsgeräte (also auch kein internetfähiges Handy, Monitor, Autoradio) hast, dann kann es Dir egal sein. Du meldest ab und gut ist. Reagier einfach nicht auf die Briefe. Irgendwann geben sie es auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von outfreyn
12.10.2010, 09:40

Was soll denn ein "internetfähiger Monitor" sein?

0
Kommentar von Crack
12.10.2010, 09:40

Die GEZ gibt niemals auf!

0
Kommentar von Norvell
12.10.2010, 09:50

Die geben nicht auf! Mittlerweile war der GV von der Gemeinde bei mir. Nachdem der festgestellt hatte, daß bei mir nichts zu holen ist und ich wirklich nicht zahlen brauche, haben sie die Sache an ein Inkasso-Unternehmen abgegeben. Die sind so hartnäckig, wie ein Kaugummi unter der Schuhsohle!

0
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 09:50

Die geben niemals auf. Die brauchen sich nicht mal an das gerichtliche Mahnverfahren zu halten. Die vollstreckung erfolgt ohne Mahnbescheid (gegen den man in Widerspruch gehen könnte) und sofort vom Zoll. Also trotz meiner Kündigung erhalte ich Rechnungen gegen die ich nichts machen kann.

0

Autoradio? Ansonsten wenn du wirklich nichts hast, müssen die das annehmen! Oder nachweisen das du doch was hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 09:41

Sie machen es aber nicht und verlagern die Beweispflicht zu mir. Ich habe denen schon geschrieben, sie könntenn sich gerne selber überzeugen kommen - gekommen ist statt dessen der Zoll, und zwar nur um Geld ein zu treiben.

0
Kommentar von Wapiti64
12.10.2010, 09:42

Bitte beachte: DIE müssen es nachweisen, nicht DU!!!

0

Also, Marco, nochmal ganz in Ruhe: Es hat keiner von uns hier bei GF behauptet, Dir nicht zu glauben. Deine Fragestelluing war sehr einfach, deshalb hast Du sehr viele gute Tipps bekommen, die Du allerdings alle schon selber vorher ausgeführt hattest.

Von einem so extremen Fall habe ich allerdings noch nie was gehört (und ich höre vieles). Vielleicht solltest Du mal an RTL oder SAT rangehen. Das ist für die sicher einen Bericht wert und die können Dir bestimmt auch helfen.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Orchidee1
12.10.2010, 11:02

RTL und Sat 1? Er hat keinen Fernseher.

0
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 11:37

Das mit RTL uns so hatte ich auch schon überlegt und das könnte für die interessant sein. Ich habe hier eine Rechnung von über 1.500,- von der GEZ für Zeiträume in denen ich nachweislich keinen TV hatte.

Da ich nicht klagen kann ist es meine einzige Chance.

0
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 11:44

@Wapiti64: Ich werd´s versuchen, vielleicht habe ich ja Glück.

Danke

0

Aber Du hast einen PC, mit dem Du diese Frage hier geschrieben hast. Über Live-Stream kannst Du Radio hören und mit dem entsprechenden Equipment kannst Du auch damit Fernsehen schauen. Es reicht aus, Gebühren zu verlangen, wenn ein PC mit einer TV-Karte ausgestattet werden könnte. Die kriegen Ihr Geld schon, die Geier...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wapiti64
12.10.2010, 09:41

"Geier" finde ich aber noch sehr freundlich formuliert...

0
Kommentar von suki11
12.10.2010, 10:01

Wenn er keine TV-Karte hat, dann muss er nicht volle TV-Gebühren bezahlen. Punkt.

Nur die PC-Gebühr.

0

Du darfst auch kein "neuartiges Empfangsgerät" (mindestens WAP-Handy, internetfähiger PC) haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 09:56

Ich weiß, ich habe nur´nen Computer und zahle aber für TV-Radio. Die GEZ ist sehr mächtig.

0

Du hast einen PC, indem Du die Beschwerde mit dem PC schreibst beweist Du es Ihnen schon. Das ist ein neuwertiges Empfangsgerät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wapiti64
12.10.2010, 09:51

Der PC kann ja auch schon alt sein

0
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 10:04

Für den will ich ja bezahlen. Aber nicht noch zusätzlich zu TV+Radio, was ich nicht habe!

0

Du hast aber einen PC. Denn sonst hättest du die Frage nicht stellen können. Damit kannst du Radio hören! Also bezahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist erst mal die Frage zu klären, warum sie dich nicht aus der Rundfunkteilnehmerliste löschen will. Was ist deren Begründung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wapiti64
12.10.2010, 09:43

Das fragst Du noch? Weil sie geldgeil sind

0
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 09:45

Siehe oben, Kommentar zu suki11

0
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 12:49

lies mal den Kommentar zu wap64, beginnend mit:

Hier die Antwort der GEZ:

0

Per Einschreiben mit Rückschein senden.

Nix mehr zahlen, Einzugsermächtigung entziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 09:43

Genau so habe ich es gemacht. Die Kündigung sorgfältig ausgefüllt und mit Rückschein abgeschickt. Die Antwort war "...konnten sie nicht zweifelsfrei darlegen was sie mit Ihren TV/Radio Geräten gemacht haben." ! ! !

0

Autoradio oder/und Computer kosten mtl. 5,76€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wapiti64
12.10.2010, 09:53

@marco: Dann melde das doch an, dann zahlst Du nur knapp € 70 pro Jahr, sparst den Anwalt und hast Deine Ruhe. Und schreib ihnen, die anderen Geräte waren kaputt und Du wolltest keine neuen mehr kaufen und hast die alten entsorgt...

0
Kommentar von marcol0228
12.10.2010, 09:54

Ganz genau. Die bin ich bereit zu zahlen, aber da ich den Betrag für TV+Radio zahlen muss sehe ich nicht ein "zusätzlich" noch für meinen Computer zu zahlen.

Nur, wie machích das.

0

Was möchtest Du wissen?